BVB

BVB: Favre deutet Pflichtspiel-Comeback von Marco Reus an

Marco Reus

Marco Reus

Foto: dpa

Dortmund.  Marco Reus könnte gegen den MSV Duisburg im DFB-Pokal sein Pflichtspielcomeback feiern. BVB-Trainer Favre lobt seinen Kaptiän.

Rund sieben Monate nach seinem letzten Pflichtspiel-Einsatz könnte Borussia Dortmunds Kapitän Marco Reus am Montagabend gegen den MSV Duisburg (20.45 Uhr, ARD) sein Pflichtspiel-Comeback geben. Trainer Lucien Favre lobte die Fortschritte des 31-Jährigen vor dem DFB-Pokalspiel. "Marco hat es sehr gut gemacht, seit er zurück ist“, sagte Favre über seinen Offensivmann, der schon in der vergangenen Woche im Testspiel gegen Sparta Rotterdam (2:1) wieder 70 Minuten spielen konnte. „Es macht Spaß, ihn wieder auf dem Platz zu sehen. Er spürt den Fußball.“

Mehr News und Hintergründe zu Borussia Dortmund

Auf Nachfrage, ob Reus nach langer Verletzungspause schon wieder ein Kandidat für die Startelf sei, ließ sich der 62-jährige Trainer nicht in die Karten blicken. „Wir werden sehen. Er hat immerhin seit Februar nicht mehr gespielt.“

BVB: Diese Spieler fehlen gegen MSV Duisburg

Weiter bestätigte Favre, dass seine Spieler die zurückliegende Länderspielpause gut überstanden hätten und heil in Dortmund angekommen seien. „Bis auf ein paar kleine Details, sind alle gesund“, sagte der Schweizer, der den Länderspielen sogar etwas Positives abgewinnen konnte: „Natürlich ist es unglücklich, dass die Spieler zehn Tage unterwegs waren“, stellte Favre klar. „Aber auf der anderen Seite konnten sie Spielpraxis sammeln. Das ist gut und hilft uns.“

Für das Pokalspiel nicht zur Verfügung stehen lediglich die Langzeitverletzten Dan-Axel Zagadou , Marcel Schmelzer (beide Knieverletzung) und Mateu Morey (Muskelfaserriss).

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben