Schalke 04

Einst Toptalent auf Schalke: Avdijaj hat einen neuen Klub

| Lesedauer: 2 Minuten
1904 - Der Schalke-Talk

1904 - Der Schalke-Talk

Die WAZ-Redakteure Sinan Sat und Matthias Heselmann sprechen mit dem Schalke-Reporter Robin Haack über den desolaten Auftritt der Königsblauen gegen RB Leipzig.

Video: FUNKE Foto & Video
Beschreibung anzeigen

Essen.  Donis Avdijaj wechselt mal wieder den Verein. Allerdings handelt es dabei um einen Klub, für den der Ex-Schalker bereits aktiv war.

Donis Avdijaj galt beim FC Schalke 04 als Versprechen für eine erfolgreiche Zukunft. In der U17 stellte der Angreifer Torrekorde auf, das brachte dem Toptalent einen Profivertrag mit einer kolportierten Ausstiegsklausel in Höhe von 49 Millionen Euro aus. Avdijaj kam aber nur auf neun Bundesliga-Spiele für Schalke und erzielte dabei zwei Tore.

Der heute 26-Jährige ging nach seiner Zeit bei den Königsblauen auf Wanderschaft durch die europäischen Mittelklasseligen. Nun hat Avdijaj wieder einen neuen Verein gefunden, wobei es sich um einen ehemaligen Arbeitgeber handelt. Er wechselt vom Schweizer Erstligisten FC Zürich zum österreichischen Bundesligisten TSV Hartberg. Der Klub aus der Steiermark den Angreifer bis zum Saisonende ausgeliehen und damit entsprechende Meldungen dieser Redaktion bestätigt.

Drei Treffer in der Europa League

Für Hartberg spielte der Kosovare bereits von September 2021 bis Juli 2022 und erzielte dabei immerhin fünf Bundesliga-Tore. In Zürich war er weniger erfolgreich: Ein Tor in der Super League blieb ihm vergönnt. Immerhin konnte Avdijaj drei Treffer in der Europa League erzielen - inklusive der Qualifikation.

Der Schweizer Klub, bei dem er noch bis 2025 unter Vertrag steht, hatte ihn vor einigen Wochen auch Schalke 04 angeboten. Doch die Königsblauen hatten kein Interesse an einem Transfer am sechsfachen Nationalspielers des Kosovo.

Stationen in Graz, Tilburg und Limassol

Avdijaj vollzieht nun zum zwölften Mal innerhalb der vergangenen acht Jahren einen Vereinswechsel. Der ehemalige Jugendspieler des VfL Osnabrück war in dieser Zeit aktiv für Schalke 04, Sturm Graz (Österreich), Roda Kerkrade, Willem II Tilburg (beide Niederlande), Trabzonspor (Türkei), Heart of Midlothian (Schottland), FC Emmen (Niederlande), AEL Limassol (Zypern), TSV Hartberg und den FC Zürich. Das sind nicht die Stationen einer glanzvollen Karriere im Profifußball.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Schalke 04