Russland

Ex-Schalke-Trainer Tedesco mit Remis bei Spartak-Einstand

Trainer Domenico Tedesco bei seinem ersten Spiel für Spartak Moskau.

Trainer Domenico Tedesco bei seinem ersten Spiel für Spartak Moskau.

Foto: dpa

Moskau.  Für den ehemaligen Schalke-Trainer Domenico Tedesco hat es in seinem ersten Spiel für den russischen Klub Spartak Moskau zu einem 0:0 gereicht.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Schalkes Ex-Trainer Domenico Tedesco ist in seinem ersten Spiel mit Spartak Moskau zu Hause nur zu einem 0:0 gegen Rubin Kasan gekommen. Immerhin konnte Tedesco zum Start in der russischen Liga aber die Talfahrt seines Teams stoppen, das zuvor fünf Niederlagen in Folge erlitten hatte.

”Natürlich wollten wir gewinnen”, sagte der Ex-Schalker nach der Partie: “Aber am Ende muss man sagen, dass der Punkt in Ordnung geht. Unsere erste Halbzeit war nicht so gut. Nach der Pause haben wir es aber sehr gut gemacht und uns auch viele Chancen herausgespielt. Da waren wir mutig, das hat mir gut gefallen.”

Bei Spartak stand BVB-Leihgabe Andre Schürrle in der Startelf, wurde aber nach 64 Minuten ausgewechselt. Der Weltmeister von 2014 war die einzige Spitze in Tedescos 4-2-3-1-System. Rubin Kazan und Spartak Moskau sind punktgleiche Tabellennachbarn. Tedesco: “Man hat vor allem in der ersten Hälfte gemerkt, dass die Serie von fünf Liga-Niederlagen nicht spurlos an der Mannschaft vorübergegangen ist.”

In der kommenden Woche steht für Tedesco das Derby bei Lok Moskau und damit das Wiedersehen mit Benedikt Höwedes an. Lok siegte mit 2:0 bei Terek Grozny, der Ex-Schalke-Kapitän Höwedes saß aber nur auf der Bank.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben