Einzelkritik

Fünfer-Serie im Bayern-Spiel - schlechte Noten für Schalke

Jeffrey Bruma (l.) im Zweikampf mit Serge Gnabry.

Jeffrey Bruma (l.) im Zweikampf mit Serge Gnabry.

München.  Schalke 04 zeigt eine sehr schwache Leistung beim FC Bayern. Bei vier Spieler steht die Note fünf vor dem Komma. Die Einzelkritik.

Ralf Fährmann: Seine Schwächen mit dem Ball am Fuß sind einfach nicht zu übersehen. Allerdings bewahrte er seine Mannschaft vor allem in der ersten Halbzeit vor einem höheren Rückstand. Die Schüsse von Serge Gnabry (18.) und James (30.) wehrte er stark ab. Note: 3

Daniel Caligiuri: Es gibt wahrlich schönere Jobs, als gegen den starken Kingsley Coman zu verteidigen. Caligiuri bekam den Franzosen überhaupt nicht in den Griff. Vor dem 1:3 ließ er sich schwindelig spielen. Kurz vor der Pause sah er seine fünfte Gelbe Karte und fehlt Schalke am nächsten Samstag gegen Freiburg. Note: 5

Salif Sané: Er hatte in der Innenverteidigung ebenfalls Schwerstarbeit zu verrichten und stand größtenteils zumindest etwas sicherer als sein Nebenmann Jeffrey Bruma. Kurz vor der Pause lief er David Alaba im eigenen Strafraum ab. Nach einer völlig missglückten Ballannahme stand Robert Lewandowski dann aber nach 76 Minuten allein vor dem Tor, Sané bügelte seinen Patzer aber mit einer gewagten Grätsche aus. Note: 4,5

Jeffrey Bruma: Beim Versuch, Lewandowski am Torschuss zu hindern, sprang ihm der Ball an den Fuß und von dort ins Tor. Bruma erzielte per Eigentor die Führung der Bayern. Vor dem zweiten Schalker Gegentor rückte er aus der Kette vor, konnte den Pass auf Torschütze Robert Lewandowski aber nicht verhindern. Nach der Pause zwang er Sven Ulreich mit einem Kopfball zu einer Glanztat. Note: 5

Bastian Oczipka: Der Linksverteidiger lieferte sich zahlreiche Duelle mit Serge Gnabry und hatte Schwerstarbeit zu verrichten. Dass er James‘ Schuss nach Minute fünf blockte, war wichtig. Oczipka hatte aber auch einige Ballverluste zu verantworten – so wie nach einer halben Stunde, als James im Anschluss Ralf Fährmann prüfte. Vor dem 1:3 ließ er Serge Gnabry beim Kopfball zu viel Platz. Note: 4,5

Sebastian Rudy (bis 33.): Sein Spiel begann gleich mit einem Fehlpass. Auch vor dem 1:2 sah der Ex-Münchener schlecht aus. Anschließend vertändelte er erneut den Ball. Ein ganz schwacher Auftritt an alter Wirkungsstätte. Domenico Tedesco wechselte ihn nach 33 Minuten aus – die Höchststrafe. Note: 5,5

Weston McKennie: Der Pass auf Ahmed Kutucu vor dem 1:1 war stark gespielt. Als er den Ball nach einer Ecke von Bastian Oczipka nach 32 Minuten aufs Tor köpfte, hatte McKennie Pech. Der Ball wurde vor der Linie geklärt. Auch ansonsten sehr engagiert. Note: 3

Nabil Bentaleb: Sein Ballverlust in der eigenen Hälfte leitete das 0:1 nach zwölf Minuten ein. Vor dem 1:1 durch Ahmed Kutucu setzte er sich gut im Mittelfeld durch und passte rechts raus auf Weston McKennie. Allerdings erwischte auch Bentaleb nicht seinen besten Tag. Note: 4,5

Suat Serdar (bis 54.): Kingsley Coman und David Alaba ließen ihn nicht nur einmal stehen. Das war viel zu einfach. Das Gegentor zum 1:2 durch Robert Lewandowski leitete Suat Serdar mit einem schlimmen Fehlpass ein. Note: 5

Yevhen Konoplyanka: Der Ukrainer prüfte FCB-Torwart Sven Ulreich nach 35 Minuten mit einem Schuss aufs kurze Eck. Es war seine beste Aktion im ersten Durchgang. Kurz nach der Pause schlug er wohl einen Haken zu viel, bevor er aufs Tor schoss. Note: 4

Ahmed Kutucu (bis 73): Schalkes junger Stürmer macht einfach Spaß. Der 18-Jährige spielte auch in der Allianz-Arena befreit auf und traf nach 25 Minuten zum 1:1. Erst lief er Weltmeister Jerome Boateng davon, dann traf er aus 18 Metern trocken ins lange Eck. Zwar folgten kaum weitere Offensivaktionen, dennoch beschäftigte Ahmed Kutucu das Duo Mats Hummels/Jerome Boateng. Note: 2,5

Omar Mascarell (ab 33.): Kam für den schwachen Sebastian Rudy ins Spiel – und konnte im direkten Vergleich mit Rudy zumindest Pluspunkte sammeln. Note: 4

Amine Harit (ab 54.): Gab in München nach langer Verletzungspause sein Comeback, spielte aber weitestgehend unauffällig. Note: 4

Mark Uth: (ab 73.): ohne Note

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben