Fußball

Keine Rückkehr in Bundesliga: Ex-Schalke-Star Rafinha vor Verlängerung

| Lesedauer: 2 Minuten
Katar-Report: Deutschland nach dem WM-Fehlstart

Katar-Report: Deutschland nach dem WM-Fehlstart

Funke-Reporter Sebastian Weßling berichtet über die deutsche Fußball-Nationalmannschaft nach dem verlorenen Gruppenspiel gegen Japan bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Katar.

Video: FUNKE Foto & Video
Beschreibung anzeigen

Gelsenkirchen.  Rafinha wollte nach Deutschland in die Bundesliga zurückkehren. Es scheint nun aber so, als habe der einstige Schalke-Star seine Pläne geändert.

Selbst trägt er nicht mehr das Trikot der brasilianischen Nationalmannschaft, aber trotzdem ist der ehemalige Schalke-Profi Rafinha derzeit bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Katar. Als Experte des Senders TV Globo hat er mehrere Spiele besucht und fürs brasilianische Fernsehen berichtet. Und Brasilien wird wohl auch künftig die Heimat des 37-Jährigen bleiben: Laut brasilianischen Medien soll Rafinha unmittelbar vor der Verlängerung beim FC São Paulo stehen. Dabei wollte er doch zurück nach Deutschland…

Zwar baut der FC São Paulo derzeit seinen Kader stark um, doch nach der Vertragsverlängerung von Gabriel Neves soll nun schnellstmöglich die Verlängerung mit Rafinha unter Dach und Fach gebracht werden. Gilt der Abwehrspieler aufgrund seiner Erfahrung und Führungsstärke doch für den Trainerstab als wichtiger Bestandteil des Kaders. Die Vertragsverlängerung sei gar ein expliziter Wunsch von Trainer Rogério Ceni. Es wäre eine irre Wende: Im September hatte Rafinha doch noch davon gesprochen, seine Karriere in der Bundesliga beenden zu wollen.

Auf Schalke sehr geschätzt

„Ich will noch zwei bis drei Jahre spielen, ich bin fit. Ich habe 15 Jahre in der Bundesliga gespielt“, betonte Rafinha damals bei Bild TV. Der Brasilianer hatte zwischen 2005 und 2010 für den FC Schalke 04 gespielt und war zwischen 2011 und 2019 für den FC Bayern aufgelaufen. Festgelegt auf eine Liga hatte sich der siebenmalige Deutsche Meister damals nicht: „Die Bundesliga ist eine super Liga, auch die zweite Liga ist sehr gut. Auch die zwäre kein Problem“, hatte Rafinha über ein mögliches neues Engagement in Deutschland gesagt. Diese Gedankenspiele scheinen aber nun vorüber zu sein.

News zum FC Schalke 04

Rafinha war auf Schalke ein Publikumsliebling. Nach fünf Jahren verließ er die Königsblauen 2010, er wechselte nach Italien zum CFC Genua, ehe er nach nur einer Saison wieder in die Bundesliga zurückkehrte und mit dem FC Bayern Erfolg um Erfolg feierte. 2019 kehrte er in seine Heimat Brasilien zurück und heuerte bei Flamengo Rio de Janeiro an. Nach einem Jahr in Griechenland bei Top-Klub Olympiakos Piräus kehrte er 2021 erneut nach Brasilien zurück und spielte für São Paulo. Nun sieht es so aus, als würde er seine Karriere eher dort beenden…

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Schalke 04

Liebe Nutzerinnen und Nutzer:

Wir mussten unsere Kommentarfunktion im Portal aus technischen Gründen leider abschalten. Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie
» HIER