Trikots

Klassische Farben: Das sind die neuen Trikots von Schalke 04

So sehen die neuen Schalke-Trikots aus.

So sehen die neuen Schalke-Trikots aus.

Foto: FC Schalke 04

Gelsenkirchen.  Der FC Schalke 04 hat die Trikots für die neue Saison präsentiert. Dabei ging der Verein eine Kooperation mit einem Rapper ein.

Auf einen Termin warten die Fußball-Fans in der Sommerpause besonders gespannt: Auf die Vorstellung des neuen Trikots -- für viele Anhänger gleich zu Beginn der neuen Saison ein Pflichtkauf. Inzwischen kommt es immer häufiger vor, dass die Leibchen der Klubs vorab im Internet veröffentlicht werden. Natürlich nicht von den Vereinen. Dann ranken sich die Spekulationen: Sind das wirklich die neuen Trikots meines Herzensklubs?

Beim FC Schalke 04 ist die Antwort in diesem Fall ja. Am Freitagmorgen veröffentlichten die Königsblauen ihre neue Arbeitskleidung, die ab sofort online und in allen S04-Fanshops erhältlich sind. "Gemeinsam mit unserem Ausrüster haben wir für die kommende Saison drei Trikots entworfen, die hoffentlich den Geschmack unserer Fans treffen. Dass wir für den Launch den Gelsenkirchener Rapper Weekend ins Boot holen konnten, freut mich besonders – sein Song ist eine Hommage an die Stadt und unseren Club", sagte Alexander Jobst, Schalkes Marketingvorstand.

Große Neuerungen gibt es nicht: Das Heimtrikot bleibt klassisch Königsblau mit einem weißen Kragen. Auf dem weißen Ausweichtrikot ist die Arena zu sehen, dazu Stadtplan und Straßen der Viertel rund um das Stadion. Außerdem hat Schalke ein Lifestyle-Trikot. Der Klub selbst bezeichnet die Farbe als "lindgrün".

So viel kosten die neuen Schalke-Trikots

Schalke-Anhängern wird die neue Arbeitskleidung auch im Stadtgebiet auffallen. Die Knappen planen mit Ausrüster Umbro eine große Plakatkampagne. Die Kosten belaufen sich pro Trikot auf 84,95 Euro für die Herren- und Damen-Variante. Das Trikot für Kinder kostet 64,95 Euro. Aktuell zieht der Klub vier Prozent Mehrwertsteuer vom Gesamtpreis ab.

Sportlich geht es für die Königsblauen am Montag los. Dann bittet Trainer David Wagner seine Profis zum Trainingsauftakt. Am Freitag (31. Juli) werden die Spieler zunächst auf Covid-19 getestet. (chwo)

Leserkommentare (3) Kommentar schreiben