Schalke

Nabil Bentaleb reist verletzt aus Schalke-Trainingslager ab

Nabil Bentaleb (l.) - hier bei einer Laufeinheit - muss sich vorzeitig aus Benidorm verabschieden.

Nabil Bentaleb (l.) - hier bei einer Laufeinheit - muss sich vorzeitig aus Benidorm verabschieden.

Foto: dpa

Benidorm  Der FC Schalke 04 muss den Rest des Trainingslagers ohne Nabil Bentaleb bestreiten. Den Algerier plagen nach wie vor Oberschenkelprobleme.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mittelfeldspieler Nabil Bentaleb vom Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 verließ das Mannschaftshotel Melia Villaitana im spanischen Trainingslager in Benidorm am Montag um 14.35 Uhr in Zivilkleidung. Bentaleb zog einen kleinen, schwarzen Rollkoffer hinter sich her und wurde von einem Schalker Vereinsmitarbeiter zum Flughafen gebracht – allerdings über einen Nebenausgang. Bentaleb sollte den Medienvertretern offenbar vor dem Eingang des Mannschaftshotels nicht in die Arme laufen. Laut Vereinsangaben plagen Bentaleb seit dem letzten Hinrundenspiel am 22. Dezember beim VfB Stuttgart (3:1) Oberschenkelprobleme, die ihm auch im neuen Jahr noch zu schaffen machen.

In Benidorm konnte der algerische Nationalspieler nicht ein einziges Mal mit der Mannschaft trainieren und musste sich auf Laufeinheiten mit den zuletzt ebenfalls angeschlagenen Hamza Mendyl und Guido Burgstaller beschränken. Laut Klubangaben soll bei Bentaleb „keine muskuläre Verletzung“ vorliegen. Der 24-Jährige begibt sich nach seiner Rückkehr in Deutschland in die Hände von medizinischen Fachkräften. Dabei soll die Ursache für seine anhalten Schmerzen, die möglichweise aus einem Bereich ausstrahlen, ausfindig gemacht werden. Nach Darstellung des FC Schalke 04 soll ein Einsatz von Bentaleb 20. Januar im Bundesliga-Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg nicht gefährdet sein.

Serdar hat Adduktorenprobleme

Neben Bentaleb machen sich die Schalker auch Sorgen um einen weiteren Mittelfeldspieler. U21-Nationalspieler Suat Serdar, der im Sommer vom FSV Mainz 05 zu den Königsblauen kam, musste am Montagvormittag das Training kurz vor dem Ende der intensiven Einheit abbrechen. Bei Serdar zwickt der linke Adduktorenbereich. Eine genaue Diagnose steht noch aus. Mit Guido Burgstaller, Hamza Mendyl, Breel Embolo und Sascha Riether haben vier Schalker Profis am Montag nur individuell trainiert.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben