FC Schalke 04

Pavle "Yoppa" Kostić ist tot: Schalke trauert um E-Sportler

Eine Schalke-Fahne liegt auf den Sitzplätzen in der Arena. Der Verein trauert um den jungen E-Sportler Pavle "Yoppa" Kostic.

Eine Schalke-Fahne liegt auf den Sitzplätzen in der Arena. Der Verein trauert um den jungen E-Sportler Pavle "Yoppa" Kostic.

Foto: firo

Gelsenkirchen.  Schalke 04 trauert um einen jungen E-Sportler. Wie der Verein vermeldete, ist Pavle "Yoppa" Kostic verstorben. Corona soll die Ursache sein.

Traurige Nachricht aus der E-Sport-Abteilung des Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04. Der junge Spieler Pavle Kostic (23) ist am 23. November verstorben. In der Gamer-Szene war er vor allem unter seinem Spieler-Tag „Yoppa“ bekannt.

Die Schalker E-Sport-Abteilung, für die Kostic seit Anfang des Jahres spielt, vermeldete den tragischen Tod des Serben am Mittwochabend: "Wir sind schockiert und fassungslos. Der FC Schalke 04 Esports trauert um Pavle „Yoppa“ Kostić. Unsere Anteilnahme gilt seiner Familie, seinen Angehörigen und seinen Freunden. Der S04 wird ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren."

Schalke 04: Pavle Kostic offenbar an Corona gestorben

Medien aus seiner serbischen Heimat berichten davon, dass der junge Computer-Spieler an den Folgen einer Corona-Erkrankung gestorben sei. Eine Bestätigung dazu gibt es noch nicht, auch nicht von Seiten des FC Schalke 04.

Pavle „Yoppa“ Kostić galt in der E-Sport-Szene als einer der talentiertesten und besten Spieler. Er gehörte der neu gegründeten Schalker League of Legends Academy an.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Schalke 04

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben