Bundesliga

Schalke-Gegner Hannover blamiert sich - 0:5 in Bielefeld

Hannovers Trainer Thomas Doll

Hannovers Trainer Thomas Doll

Foto: Getty Images

Bielefeld.  Bundesligist Hannover 96 wollte sich beim Zweitligisten Arminia Bielefeld Selbstvertrauen für das Spiel gegen Schalke holen. Das misslang.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der kriselnde Fußball-Bundesligist Hannover 96 hat sich gegen den Zweitligisten Arminia Bielefeld blamiert. Das Team von Trainer Thomas Doll unterlag den Bielefeldern in einem Testspiel mit 0:5 (0:3), bereits nach 25 Minuten stellten Keanu Staude (10./24.) und Fabian Klos (26.) den Halbzeitstand für den Tabellenzehnten der 2. Liga her. Andreas Voglsammer (51./68.) erzielte die weiteren Treffer. 96 musste das Spiel zu zehnt beenden, weil Jonathas beim Stand von 0:5 noch vom Platz flog.

Hannover-Trainer Doll: "Das war beschämend"

"So ein Auftritt ärgert mich, das war beschämend für eine Bundesligamannschaft. Wenn du dich so präsentierst, hast du ein Problem", sagte Doll: "Das war ein Test, bei dem sich der eine oder andere hätte präsentieren können. Aber wir haben ja gesehen, was dabei herausgekommen ist."

Die Hannoveraner, die ihre vergangenen fünf Ligaspiele allesamt verloren hatten, begannen gegen Bielefeld mit fünf Spielern, die dem FC Augsburg am vergangenen Samstag mit 1:3 unterlagen. Als Tabellen-17. liegen die Niedersachsen (14 Punkten) sechs Punkte hinter dem Relegationsplatz, auf dem sich der VfB Stuttgart befindet. Am 31. März (15.30/Sky) empfängt Hannover den 15. Schalke 04. (sid)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (2) Kommentar schreiben