Schalke 04

Schalke: Ist Paciencia der neue Top-Stürmer?

Gonzalo Paciencia steht derzeit bei Eintracht Frankfurt unter Vertrag.

Gonzalo Paciencia steht derzeit bei Eintracht Frankfurt unter Vertrag.

Foto: DPA

Gelsenkirchen  Schalke ist nach Informationen des Hessischen Rundfunks an Stürmer Gonzalo Paciencia interessiert. Ein Wechsel stünde kurz bevor.

Hat der FC Schalke 04 einen neuen Stürmer gefunden? Wie der Hessische Rundfunk berichtet, soll Gonzalo Paciencia (26) vom Bundesliga-Rivalen Eintracht Frankfurt vor einem Wechsel nach Gelsenkirchen stehen. Im Januar hatte Paciencia in Frankfurt einen neuen Vertrag unterschrieben - gültig bis 2023. Die finanziell angeschlagenen Schalker könnten sich wohl nur eine Leihe erlauben.

Doch was ist dran? Nach Informationen dieser Redaktion rechnen die Schalker noch vor dem Bundesliga-Auftakt beim FC Bayern München (Freitag, 20.30 Uhr, ZDF und Sky) mit einem Zugang - den Namen Paciencia bestätigten sie aber nicht.

Frankfurt-Trainer Hütter setzt auf andere Stürmer

Der Portugiese kam in der vergangenen Saison in 46 Pflichtspielen für die Frankfurter zum Einsatz. Nach der Sommervorbereitung setzt Frankfurts Trainer Adi Hütter aber auf André Silva und Bas Dost. Im DFB-Pokalspiel in München (2:1) saß er nur auf der Bank.

Die Schalker haben stets betont, sich noch auf zwei Positionen verstärken zu wollen - auf der rechten Abwehrseite und im Sturm. Für den Angriff kam bereits der 36-jährige Vedad Ibisevic, der bis zum Ende der vergangenen Saison bei Hertha BSC unter Vertrag stand. Die Personalplanung wäre damit abgeschlossen.

Schalke müsste Angreifer abgeben

Klar wäre: Schalke müsste noch Angreifer abgeben. Mit Paciencia stünden noch Ibisevic, Mark Uth, Benito Raman, Guido Burgstaller, Steven Skrzybski und Rabbi Matondo unter Vertrag. Verkaufskandidat Nummer eins ist Burgstaller.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben