Schalke

Schalke-Kapitän Fährmann ist draußen: Tedesco setzt auf Nübel

Alexander Nübel soll auf Schalke Ralf Fährmann gegen Wolfsburg ersetzen.

Alexander Nübel soll auf Schalke Ralf Fährmann gegen Wolfsburg ersetzen.

Foto: dpa

Gelsenkirchen.   Gegen den VfL Wolfsburg muss der Kapitän auf die Bank. Ralf Fährmann steht beim Rückrundenauftakt nicht im Tor, sondern Alexander Nübel.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Faustdicke Überraschung bei Schalke 04! Beim Rückrundenstart gegen den VfL Wolfsburg (18 Uhr, Veltins-Arena) wird nach WAZ-Informationen nicht Kapitän Ralf Fährmann, sondern der bisherige Reservekeeper Alexander Nübel zwischen den Pfosten stehen.

Trainer Domenico Tedesco hat seinen Worten Taten folgen lassen und während der Winterpause alles auf den Prüfstand gestellt. Dazu zählte auch die Torwartfrage. Fährmann hatte vor der Winterpause unter anderem beim 3:1-Sieg in Stuttgart gepatzt, als er sich unbedrängt einen krassen Fehlpass erlaubte, den die Stuttgarter allerdings an den Pfosten setzten. Auch bei der Schalker Generalprobe im Trainingslager im spanischen Benidorm gegen den belgischen Erstligisten KRC Genk (2:2) hatte Fährmann beim Herauslaufen gepatzt. Nübel spielte gegen Genk in den zweiten 45 Minuten und blieb fehlerlos.

Stammplatz nicht in Stein gemeißelt

Am Tag vor dem Wolfsburg-Spiel überbrachte Domenico Tedesco gemeinsam mit Torwarttrainer Simon Henzler Fährmann die Nachricht, dass er seinen Platz gegen Wolfsburg räumen und Talent Nübel den Vortritt lassen muss. Bereits im Trainingslager soll es ein Vier-Augen-Gespräch zwischen Cheftrainer und Ralf Fährmann gegeben haben. Tenor: Der Stammplatz sei nicht mehr in Stein gemeißelt.

Fährmann absolvierte in der Hinrunde 19 Spiele, fiel aber zwischenzeitlich wegen einer Adduktorenverletzung aus. In diesem Zeitraum sprang U-21-Nationaltorwart Alexander Nübel sechsmal für Fährmann ein und stellte seine Bundesliga-Tauglichkeit dabei deutlich unter Beweis. Nübel gilt als ehrgeizig und hochtalentiert. Im März will der 22-Jährige darüber entscheiden, wie es für ihn künftig weitergeht. Ein Leihgeschäft zu einem ambitionierten Zweitligisten war für den ehemaligen Paderborner bisher eine von mehreren möglichen Optionen. Jetzt könnte sich die Situation für Nübel, der bei Schalke bis Sommer 2020 unter Vertrag steht, komplett ändern. Bemerkenswert: Die Schalker Torwart-Konkurrenten Fährmann und Nübel haben mit der Agentur Siebert&Backs die selbe Beraterfirma.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (14) Kommentar schreiben