Schalke

Schalke-Schock: McKennie verletzt sich bei US-Länderspiel

Weston McKennie von Schalke 04 verletzte sich im Spiel für die USA.

Weston McKennie von Schalke 04 verletzte sich im Spiel für die USA.

Foto: imago/Icon SMI

Essen.  Auch das noch: Weston McKennie hat sich im Länderspiel der USA gegen Ecuador offenbar schwer verletzt. Er knickte nach einem Kopfballduell um.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der FC Schalke 04 muss sich auf eine schlechte Nachricht gefasst machen: Weston McKennie hat sich in der Nacht zum Freitag im Länderspiel der USA gegen Ecuador verletzt.

Der 20-Jährige knickte nach einem Kopfballduell in der 68. Spielminute mit seinem linken Fuß übel um. Szenen, die Schalke-Fans während dieser so schweren Phase lieber nicht hören wollen.

US-Trainer: "Wir müssen ein MRT machen"

Gregg Berhalter, US-Nationaltrainer, sagte nach der Partie: "Wir müssen ein MRT machen und uns dann die Bilder anschauen. Wir glauben, dass der Knöchel verstaucht ist." Möglich scheint aber auch, dass das ein oder andere Band im linken Fuß in Mitleidenschaft gezogen worden ist.

Es ist nicht die erste Verletzung, die sich der Schalker in dieser Saison zugezogen hat. Womöglich aber wird es die mit der längsten Ausfallzeit sein. McKennie hatte neben Oberschenkelproblemen auch mit einer hartnäckigen Muskelverletzung Ende Februar zu kämpfen.

Mit den USA hätte er eigentlich nun von Orlando aus nach Houston reisen sollen. Dort stünde das kommende Testspiel an - gegen Chile.

McKennie in dieser Spielzeit variabel eingesetzt

McKennie wurde in dieser Spielzeit variabel eingesetzt bei den Gelsenkirchenern. Er lief mal als Mittelstürmer unter Ex-Trainer Domenico Tedesco auf, als Rechtsverteidiger und zentraler Mittelfeldspieler. Der US-Boy kommt in dieser Spielzeit auf 28 Pflichtspiele, in denen er zwei Tore erzielte und sechs weitere Treffer vorbereitete.

Unter Huub Stevens, der als Retter zusammen mit Mike Büskens für die restlichen Saisonspiele an der Seitenlinie einspringt, stand McKennie als rechter Mittelfeldspieler auf dem Platz.

Schalke hat acht Spieltage vor Schluss nur drei Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz in der Bundesliga, aber noch alles in eigener Hand. Denn Schalke hat noch alle Abstiegskandidaten im direkten Duell vor der Brust. (josch)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben