VfL Bochum

Marktwerte des VfL Bochum: Fünf Gewinner, drei Verlierer

| Lesedauer: 2 Minuten
Machte in den vergangenen Wochen den größten Martktwert-Sprung: Erhan Masovic (Mitte).

Machte in den vergangenen Wochen den größten Martktwert-Sprung: Erhan Masovic (Mitte).

Foto: Firo

Bochum.  Update der Marktwerte beim Portal Transfermarkt.de: Das sind die Gewinner und Verlierer beim Bundesligisten VfL Bochum.

Sieben Partien hat der VfL Bochum im zweiten Jahr seit der Rückkehr in die Bundesliga bestritten. Es ist bisher eine turbulente Spielzeit, sportlich ernüchternd und von allerlei Hickhack hinter den Kulissen geprägt. Es sind daher die kleinen Dinge, die derzeit für etwas Freude an der Castroper Straße sorgen. Zu den positiven Überraschungen in den ersten Saisonwochen gehört nun auch Erhan Masovic. Der Abwehrspieler, derzeit mit Serbien auf Länderspielreise, stieg in seinem auf dem Portal transfermarkt.de gehandelten Marktwert von 2,5 auf 3,5 Millionen Euro. Erst im Juni dieses Jahres hatte der Innenverteidiger gegen Slowenien (4:1) sein Länderspiel-Debüt gefeiert.

Bei der am Mittwoch veröffentlichten Anpassung der Marktwerte gehört ein Bochumer Quintett zu den Gewinnern. Drei weitere VfL-Profis mussten Einbußen hinnehmen. Zum Hintergrund: Das Zwischenupdate umfasst nicht die komplette Liga, sondern diesmal insgesamt 120 Profis. Der Rest der VfL-Profis steht also auf dem Niveau wie zuvor bei der letzten großen Anpassung im Juni.

VfL Bochum: Stürmer Hofmann steigertsich um halbe Million

VfL Bochum: Butscher verabschiedet sich – bis MittwochNeben Masovic gehörten auch Philipp Hofmann, Jordi Osei-Tutu, Kevin Stöger und Mohammed Tolba zu den Gewinnern. Stürmer Hofmann steigerte sich um 500.000 Euro, stieg von 2 auf 2,5 Millionen Euro. Abwehrmann Osei-Tutu ist nun 1,5 Millionen Euro wert (statt zuvor 1 Mio.). Mittelfeldspieler Stöger steigt um 400.000 Euro auf 2 Millionen Euro und der18-jährige Abwehrspieler Mohammed Tolba wird nun mit 200.000 Euro Marktwert notiert.

News und Hintergründe zum VfL Bochum

Dagegen müssen Philipp Förster, Ivan Ordets und Lys Mousset Verluste ihres Marktwerts hinnehmen. Mittelfeldspieler Förster fiel von 2,5 auf 1,8 Millionen Euro. Abwehrspieler Ordets von 5 auf 3,5 Millionen Euro. Und Stürmer Mousset von 6 auf 4 Millionen Euro. Der Franzose hatte zuletzt wegen muskulärer Probleme gefehlt.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: VfL Bochum

Liebe Nutzerinnen und Nutzer:

Wir mussten unsere Kommentarfunktion im Portal aus technischen Gründen leider abschalten. Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie
» HIER