Jugendfußball

U19 des VfL Bochum sorgt für Paukenschlag in Düsseldorf

Bochums Luis Hartwig erzielte per Abstauber das Tor zum 1:0-Sieg des VfL in Düsseldorf.

Bochums Luis Hartwig erzielte per Abstauber das Tor zum 1:0-Sieg des VfL in Düsseldorf.

Foto: Thorsten Tillmann / ffs

Düsseldorf.  Die A-Junioren des VfL Bochum kämpfen sich zum Sieg bei Fortuna Düsseldorf und führen dem Tabellenzweiten die erste Heimniederlage zu.

Im letzten Ligaspiel des Jahres hat die A-Jugend des VfL Bochum für einen Paukenschlag gesorgt und dem Tabellenzweiten Düsseldorf die erste Heimniederlage der Saison zugefügt. Den goldenen Treffer erzielte Luis Hartwig.

Trainer Matthias Lust war aber mit seinem ganzen Team zufrieden und lobte: „Das war eine super Mannschaftsleistung.“ Im Hinspiel hatte der VfL zu Hause noch mit 0:4 verloren, nun ist die Revanche geglückt.

Trainer Lust: Glück hat nur der Tüchtige

„Das Ergebnis des Hinspiels war sicher noch eingebrannt, aber wir sind wie in den letzten Wochen gut damit gefahren, unseren Matchplan umzusetzen – und das haben die Jungs sehr gut gemacht“, fand Lust: „Wir wollten Düsseldorf nicht viele Räume geben und haben das geschafft, auch wenn wir ein, zwei Situationen mit etwas Glück überstehen mussten. Aber Glück hat nur der Tüchtige, somit gehen wir als verdienter Sieger vom Platz.“

Wenige Chancen in der ersten Halbzeit

Den Düsseldorfern gehörte die Anfangsphase der Partie. Die Bochumer zeigten sich zurückhaltend, arbeiteten sich über eine souveräne Defensivleistung aber immer mehr in die Partie hinein. Große Chancen blieben zunächst jedoch auf beiden Seiten aus. Beim VfL bat sich für Tolga Özdemir die große Möglichkeit, doch dem Flügelflitzer versprang der Ball. Die Hausherren machten zum Ende wieder Druck, scheiterten aber an VfL-Torhüter Paul Grave und dem Lattenkreuz.

Luis Hartwig staubt zum Siegtreffer für den VfL Bochum ab

Auch nach dem Seitenwechsel war die Partie von Kampf und Taktik geprägt. Umso mehr nachdem der erste Treffer des Tages fiel: In der 53. Minute knallte Calvin Minewitsch den Ball an den Pfosten, Luis Hartwig staubte ab. Die Bochumer zogen sich daraufhin etwas mehr zurück, für die Fortuna taten sich kaum Räume auf. Und so verteidigte die Talentwerk-Elf leidenschaftlich bis zum Schlusspfiff die Führung und holt sich damit Platz sieben von RW Oberhausen zurück.

VfL: Grave – Püschel, Heisterkamp, Kokovas, Römling - Minewitsch (86. Kree), Holtkamp, Cavar, Özdemir (65. Kyeremateng) - Schmidt (77. Mucic), Hartwig (90. I. Kaba)

Tor: 0:1 Hartwig (53.)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben