Nationalelf

Warum das Länderspiel gegen die Niederlande trotzdem wichtig ist für das DFB-Team

DFB-Stürmer Timo Werner beim Gruppen-Hinspiel in den Niederlanden.

DFB-Stürmer Timo Werner beim Gruppen-Hinspiel in den Niederlanden.

Foto: dpa

Gelsenkirchen  Nach dem Sieg der "Elftal" über Frankreich steht fest: Deutschland steigt ab in der Nations League. Dennoch geht es gegen Oranje um etwas.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Was bedeutet der Abstieg?

Gemessen an der Nations League zählt Deutschland nicht mehr zu den zwölf besten Fußballnationen in Europa. Den Premieren-Titel kann der viermalige Weltmeister auch nicht mehr gewinnen. Die DFB-Auswahl spielt in der zweiten Auflage des neuen UEFA-Wettbewerbs im Jahr 2020 nicht mehr in der A-, sondern in der B-Gruppe. Dort warten nicht mehr ganz so attraktive Spiele, statt Frankreich und Niederlande könnten die Gegner Tschechien und Österreich heißen.

Warum ist das letzte Gruppenspiel gegen die Niederlande am Montag trotzdem wichtig?

Im Duell gegen den Erzrivalen geht es nicht nur ums Prestige. Um bei der Auslosung zur EM-Qualifikation am 2. Dezember in Dublin im Lostopf 1 zu landen und damit eine vermeintlich leichtere Gruppe zu bekommen, muss die deutsche Nationalmannschaft in der Gesamttabelle aller A-Gruppen mindestens zwei Teams hinter sich lassen. Zurzeit ist die Löw-Truppe mit einem Punkt aber nur Vorletzter.

Wie reagierte die Mannschaft?

Höchst unterschiedlich. Thilo Kehrer schlug die Nachricht "gar nicht" aufs Gemüt, Sebastian Rudy fand den Abstieg dagegen "sehr bitter". Auch Nationalmannschaftsdirektor Oliver Bierhoff war von dem Schritt in die europäische Zweitklassigkeit "genervt und frustriert". Bundestrainer Joachim Löw reagierte weniger emotional: "Das müssen wir akzeptieren."

Wie groß ist der finanzielle Schaden?

Der verpasste Klassenerhalt wirkt sich auf die TV-Einnahmen nicht negativ aus, verriet Bierhoff. Allerdings dürften die weniger attraktiven Spiele im Herbst 2020 noch weniger Zuschauer in die Stadien locken.

Wie und wann geht es in der Nations League weiter?

Anfang Juni spielen die Sieger der vier A-Gruppen den Gewinner der Nations League aus. Deutschland wird zu dieser Zeit EM-Qualifikationsspiele bestreiten. Nach der Europameisterschaft 2020 finden zwischen September und November die Gruppenspiele der Zweitauflage statt. Dann kann das DFB-Team wieder aufsteigen. (sid)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (2) Kommentar schreiben