Fußball-WM

„Großes Fragezeichen“ hinter Kostic-Einsatz für Serbien

Es ist noch unsicher, ob Filip Kostic gegen Titel-Favorit Brasilien zum Einsatz kommt.

Es ist noch unsicher, ob Filip Kostic gegen Titel-Favorit Brasilien zum Einsatz kommt.

Foto: Marco Alpozzi/LaPresse via AP/dpa

Doha  Der frühere Frankfurter Bundesliga-Star Filip Kostic droht wegen einer Oberschenkel-Verletzung den WM-Auftakt der serbischen Fußball-Nationalmannschaft gegen Brasilien zu verpassen.

Der frühere Frankfurter Bundesliga-Star Filip Kostic droht wegen einer Oberschenkel-Verletzung den WM-Auftakt der serbischen Fußball-Nationalmannschaft gegen Brasilien zu verpassen.

„99 Prozent der Aufstellung haben wir schon im Kopf. Aber was ich sagen kann, ist: Hinter Kostic steht noch ein großes Fragezeichen“, sagte Serbiens Trainer Dragan Stojkovic bei seiner Pressekonferenz zu diesem Spiel (Donnerstag, 20.00 Uhr/ZDF und Magenta TV). Der Flügelspieler von Juventus Turin hat in Katar bislang nur Lauftraining absolviert.

Stojkovic hält die Vorrunden-Gruppe mit Brasilien, der Schweiz und Kamerun für „die schwerste der ganzen WM. Wir Serben sind nicht glücklich mit dieser Auslosung.“ Der 57-Jährige, der bei der Weltmeisterschaft 1990 noch der Star des früheren Jugoslawien war, sagte über das Brasilien-Spiel aber auch: „Das wird ein schweres Spiel. Ein extrem schweres Spiel. Aber das Spiel startet mit 0:0. Und wir haben vor niemanden in der Welt Angst. Nicht einmal vor Brasilien.“

Liebe Nutzerinnen und Nutzer:

Wir mussten unsere Kommentarfunktion im Portal aus technischen Gründen leider abschalten. Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie
» HIER