Radsport

Horrorsturz von Cavendish: Lungenkollaps und Rippenbrüche

Radstar Mark Cavendish wird nach seinem Sturz beim Sechstagerennen in Gent mit der Trage abtransportiert. Er erlitt Rippenbrüche und eine Lungenverletzung.

Radstar Mark Cavendish wird nach seinem Sturz beim Sechstagerennen in Gent mit der Trage abtransportiert. Er erlitt Rippenbrüche und eine Lungenverletzung.

Foto: dpa

Gent.  Sprintstar Mark Cavendish hat sich bei seinem Sturz beim Sechstagerennen in Gent schwer verletzt. Der Brite fällt auf unbestimmte Zeit aus.

Radstar Mark Cavendish hat bei seinem schweren Sturz am Schlusstag des Sechstagerennens in Gent einen kleinen Lungenkollaps und zwei gebrochene Rippen erlitten. Das teilte sein Deceuninck-Quick-Step-Team am Montag mit.

Rekordsieger Cavendish verbrachte Nacht im Krankenhaus

Der Rekord-Etappensieger bei der Tour de France hat die Nacht im Krankenhaus in Gent verbracht. Der Sturz mehrerer Fahrer hatte sich am Sonntag auf der Schlussjagd ereignet. Das Rennen musste für 45 Minuten unterbrochen werden, Cavendish wurde auf einer Trage aus der Halle gebracht. Wie lange der 36-Jährige ausfällt, ließ das Team offen.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben