Borussia Dortmund

Leben des Ex-BVB-Spielers Jan Koller wird verfilmt

Revierderby 2001: Der Borusse Jan Koller im Duell mit dem Schalker Thomas Hajto

Revierderby 2001: Der Borusse Jan Koller im Duell mit dem Schalker Thomas Hajto

Dortmund.  Der tschechische Regisseur Petr Vetrovsky verfilmt das Leben des ehemaligen BVB-Spielers Jan Koller.

Das Leben des ehemaligen BVB-Stürmers Jan Koller wird zum Thema eines Dokumentarfilms. Die Dreharbeiten hätten bereits begonnen, sagte der langjährige Fußballprofi aus Tschechien der Agentur CTK zufolge am Donnerstag. Im Film erzähle er seine eigene Geschichte. Zudem kämen zahlreiche Weggefährten zu Wort. Der Streifen trägt den übersetzten Titel "Jan Koller - die Geschichte eines einfachen Jungen" und soll im Februar 2022 Premiere haben.

Rekordtorschütze Tschechiens

Besonders habe ihn der schnelle Aufstieg des Stürmers fasziniert, sagte Regisseur Petr Vetrovsky. Koller hatte es innerhalb weniger Jahre vom Spieler beim kleinen Kreisverein in seinem Geburtsort Smetanova Lhota zu einem wichtigen Mitglied der Nationalmannschaft gebracht. Mit 55 Länderspieltoren ist er bis heute Rekordtorschütze Tschechiens.

 

Die Zeit beim Bundesligisten Borussia Dortmund von 2001 bis 2006 wertete Koller nun als eine der besten Etappen seiner Karriere. In Dortmund habe man "Fußball auf Weltniveau" gespielt. Der 47-Jährige hat die Fußballschuhe noch nicht ganz an den Nagel gehängt. In Pisek, rund 100 Kilometer südlich von Prag, engagiert er sich im örtlichen Amateurverein. (dpa)

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben