Champions League

Deutlicher 2:0-Sieg von Paris bei Manchester United

PSG-Profi  Kylian Mbappe im Champions League-Spiel gegen Manchester United

PSG-Profi Kylian Mbappe im Champions League-Spiel gegen Manchester United

Foto: Reuters

Manchester/Rom.  Kimpembe und Mbappe treffen für Tuchel-Klub PSG im Champions-League-Achtelfinalspiel. Rom schlägt Porto 2:1.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Thomas Tuchel kann mit Paris St. Germain bereits für das Viertelfinale in der Champions League planen. Das Starensemble des deutschen Trainers gewann auch ohne seinen verletzten Superstar Neymar 2:0 (0:0) beim englischen Rekordchampion Manchester United. Die beiden Nationalspieler Julian Draxler und Thilo Kehrer standen bei den Franzosen in der Startelf.

Gelb-Rote Karte für Pogba

Nach einer enttäuschenden ersten Hälfte ohne große Torchancen schlugen die hochüberlegenen Gäste nach Wiederanpfiff innerhalb von wenigen Minuten zweimal eiskalt zu. Presnel Kimpembe (53.) nach einer Ecke und Weltmeister Kylian Mbappe (60.) auf Vorlage von Angel di Maria sorgten im ersten Pflichtspielduell beider Teams für den Sieg des französischen Serienmeisters. Eine Minute vor dem Abpfiff verloren die Platzherren auch noch ihren französischen Weltmeister Paul Pogba durch eine Gelb-Rote Karte wegen wiederholten Foulspiels.

Paris feierte den ersten Sieg einer französischen Mannschaft im Old Trafford. PSG kann im Rückspiel am 6. März (21.00 Uhr) im heimischen Prinzenpark den ersten Viertelfinal-Einzug in der Königsklasse seit 2016 klar machen. Vor drei Jahren setzte sich PSG gegen den FC Chelsea durch und feierte an der Stamford Bridge (2:1) seinen bis dato einzigen Sieg auf der Insel. Der Scheich-Klub steht zum siebten Mal in Serie in der K.o.-Runde der Königsklasse, spätestens im Viertelfinale war aber stets Endstation.

Knapper Sieg gegen Porto für Rom

Vorjahreshalbfinalist AS Rom darf in der Fußball-Champions-League auf den erneuten Einzug ins Viertelfinale hoffen. Die Italiener gewannen das Achtelfinal-Hinspiel gegen den früheren Titelgewinner FC Porto 2:1 (0:0) und verschafften sich damit einen kleinen Vorteil für das Rückspiel am 6. März (Mittwoch) beim portugiesischen Vorrundengegner von Vizemeister Schalke 04.

Matchwinner für das Team des früheren Wolfsburger Bundesliga-Profis Edin Dzeko war Nicolo Zaniolo mit einem Doppelpack binnen sieben Minuten (70. und 76.). Portos Chancen wahrte Adrian Lopez (79.) mit dem Anschlusstreffer. (sid)

Die Spiele zum Nachlesen in den Live-Tickern:

Man. United - Paris
Rom - Porto
Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben