Fußball

Stippvisite in Winterberg: Dieser Profi kickt mit Kindern

Fußballprofi Philipp Hofmann (hintere Reihe, Zweiter von rechts) trainiert in der Länderspielpause in Winterberg mit 23 Kindern der SG Winterberg/Züschen.

Fußballprofi Philipp Hofmann (hintere Reihe, Zweiter von rechts) trainiert in der Länderspielpause in Winterberg mit 23 Kindern der SG Winterberg/Züschen.

Foto: Privat

Winterberg.  Das war ein prominenter Besuch: 23 Kinder der SG Winterberg/Züschen haben mit Philipp Hofmann gekickt. Warum der Profi in Winterberg zu Gast war.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das war ein ganz besonderer Sonntagvormittag für 23 Nachwuchskicker der SG Winterberg/Züschen: Zu Gast war der gebürtige Wenholthausener Philipp Hofmann, Fußballprofi des Zweitligisten Karlsruher SC, der in der Region mit seiner Lebensgefährtin sesshaft wird.

Gemeinsam mit Sebastian Butz, Torjäger des Verbandsligisten SC Willingen und höchstspielender Winterberger Fußballer, absolvierte er mit den Mädchen und Jungen eine lockere Trainingseinheit – bei minus einem Grad Celsius. Im Anschluss schrieb Philipp Hofmann bereitwillig Autogramme.

„Durch seine unkomplizierte, menschliche Art, hat er jetzt gewiss einige Fans mehr, die ihm die Daumen drücken, dass es mit dem KSC nach zuletzt sieben Unentschieden wieder mit einem Sieg klappt“, sagte Peter Bozek, Vorsitzender des VfR Winterberg.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben