Frauenfußball

5:1 in Budberg ist der dritte klare Sieg des VfL Bochum

Celine Demirönal (l.) traf auch gegen Budberg.

Celine Demirönal (l.) traf auch gegen Budberg.

Foto: Klaus Pollkläsener / FUNKE Foto Services

Bochum.  Mit ihrem dritten Sieg bauten die Fußballerinnen des VfL Bochum ihre kleine Serie aus und siegten beim 5:1 über den SV Budberg erneut deutlich.

Nach dem 5:1 (3:0) über den SV Budberg können die Regionalliga-Fußballerinnen des VfL Bochum wohl davon sprechen, ihr zwischenzeitliches Tief überwunden zu haben.

„Wir wussten ja, dass Budberg einerseits sehr zweikampfstark ist, uns andererseits aber auch spielerisch unterlegen ist“, sagte Trainer Paul Müller. Ab und an hapere es bei seiner Mannschaft an der Umsetzung – aber nicht dieses Mal. „Wir haben vor allem in der ersten Hälfte sehr gute spielerische Lösungen gefunden, den Ball schnell laufen lassen und dabei nur wenig Kontakte gebraucht“, lobte Müller seine Elf, die darüber hinaus auch als Team auftrat. Dementsprechend fand er die 3:0-Halbzeitführung nach dem 1:0-Treffer von Mara Wilhelm und dem Doppelpack von Celine Demirönal auch verdient.

Nach der Pause kommt der VfL nur schwer in die Partie

Mit dieser komfortablen Führung im Rücken verpasste es der VfL nach Wiederanpfiff allerdings, an die zuvor gezeigte Leistung anzuknüpfen. „Es ist uns schwer gefallen, wieder ins Spiel zu bekommen“, sah Müller eine bis zur 65. Minute schläfrige VfL-Mannschaft. Das baute die Gastgeberinnen wieder auf, die nach einem Fehler der Blau-Weißen zum 1:3 (61.) trafen.

„Nach diesem Weckruf haben wir aber eine Schüppe drauf gelegt und endlich wieder ins Spiel gefunden“, meinte Müller. Wieder zu hundert Prozent bei der Sache, kamen die Bochumerinnen auch wieder zu Torchancen, Mara Wilhelm und Laura Bader legten das 4:1 und 5:1 nach.

Damit behauptete der VfL mit 18 Punkten Rang sechs, einen Platz vor dem nächsten Gegner Vorwärts Spoho Köln, der am Sonntag (15 Uhr) nach Bochum kommt.

VfL: Polat - Brinkert, Beyer (61. Schmidt), Meißner, Frank (81. Bader) - Wilhelm, Maiwald (84. Pawlica), Angrick, Öncü (46. Homann) - Kilic, Demirönal. Tore: 0:1 Wilhlem (15.), 0:2/03: Demirönal (19./43.), 1:3 (61.), 1:4 Wilhelm (78.), 1:5 Bader (85.)

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben