Bochum. Die Jugend trumpft auf bei der Hallenfußball-Stadtmeisterschaft um den Sparkassen-Cup 2024. Wir haben viele Bilder von der C-Junioren-Endrunde.

Vier Jahre lang mussten die Kinder und Jugendlichen in Bochum und Wattenscheid auf dieses Spektakel verzichten. Erst wegen Corona, dann fehlten Ausrichter. Jetzt, im Februar 2024, aber war es wieder soweit. Dank zahlreicher ausrichtender Vereine waren an diesem Wochenende von den B-Juniorinnen und Junioren bis zu den F- und G-Junioren, die Spielfeste feierten, mehr als 60 Teams bei den Jungs wie Mädchen am Ball und kämpften jeweils um den „Sparkassen Cup 2024“.

Kreisjugendchef Wolf ist rundum zufrieden und dankt Ausrichtern und Sponsor

Bereits in der Vorwoche fanden die zahlreichen Vorrunden-Turniere statt. Matthias Wolf, Vorsitzender des Kreisjugendausschusses Bochum, war hellauf begeistert. Zum einen lebte die Jugend Fair-Play vor, zum anderen waren die Hallen gut besucht. Auch bis zum späten Sonntagnachmittag, als manche Turniere noch liefen, freute sich Wolf über ebenso packende Spiele bei den Endrunden wie über den fairen Rahmen.

„Weder von Spielern noch von Trainern sind mir Unsportlichkeiten bekannt, das ist toll“, sagte er. „Wir freuen uns, dass wir dank des langjährigen Sponsors Sparkasse und der Vereine, die die Ausrichtung hervorragend meistern, den Kindern und Jugendlichen in diesem Jahr endlich wieder die Titelkämpfe bieten konnten.“

Bei den C-Junioren setzte sich im Finale die SG Wattenscheid 09 mit 4:3 gegen den SC Weitmar 45 durch. Dritter wurde Eintracht Grumme nach einem 1:0 gegen den FC Altenbochum. Ausrichter in der Halle des Sportzentrums Westenfeld war der BV Hiltrop.

Während es bei den Mädchen keine Vorrunden-Turniere gab, hatten die Jungs sich in der Vorwoche für die Endrunden qualifiziert. Mehr als 100 Fotos von drei Vorrunden-Turnieren von D- und E-Junioren finden Sie hier.