Wasserball

Blau-Weiß Bochum: U16 landet bei der DM auf Rang vier

Das Team von Trainer Malte Schulte wurde bei der DM Vierter.

Das Team von Trainer Malte Schulte wurde bei der DM Vierter.

Foto: Blau-Weiß Bochum / Verein

Bochum.  Den undankbaren vierten Platz erreichte die U16 des Wasserball-Bundesligisten Blau-Weiß Bochum bei der Endrunde um die Deutsche Meisterschaft.

Am Ende war es der undankbare vierte Platz, mit dem die U16-Wasserballerinnen vom SV Blau-Weiss Bochum aus Hamburg nach Hause fahren mussten. Dort spielte das Team von Trainer Malte Schulte mit den besten deutschen Teams um den Titel. „Schade, dass wir uns nicht für das harte Training und viele gute Leistungen belohnt haben“, zog Malte Schulte Bilanz. „Trotzdem werte ich die Endrunde in Hamburg als Erfolg. Wir sind als Mannschaft noch weiter zusammengewachsen. Jeder kann etwas Positives mitnehmen.“

Klarer Sieg gegen SSV Esslingen - Niederlage gegen den ETV Hamburg

Freude bereitete vor allem der souveräne Sieg gegen den SSV Esslingen am frühen Morgen um 9 Uhr, als Blau-Weiß mit 10:4 gewann. Gegen den neuen Deutschen Meister Bayer Uerdingen gab es ein vertretbares 6:11, gegen den SC Chemnitz ein 7:16. Im Spiel um die Bronzemedaille gegen die Gastgeberinnen des ETV Hamburg mussten sich die Spielerinnen um Kapitän Yara Maria Bonett aber mit 9:11 geschlagen geben. „Ich habe mich sehr über die Unterstützung der vielen Fans und Betreuer gefreut, das war wirklich klasse“, bedankte sich Trainer Malte Schulte bei den mitgereisten Eltern und Trainerkollegen.

Für Blau-Weiß spielten: Emma Seitz, Finja Clausmeyer, Emelie Hildebrand, Kira Eileen Dietrich, Isabel Marie Hause, Josephine Wolff, Yara Maria Bonett, Jonna Lisa Klöpper, Maria Jacobi, Kim Büchter, Jana Stüwe, Finja Denker, Jessica Kühne, Kira Eileen Dietrich

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben