Kanu

Bochumer Kanuten räumen bei Landesmeisterschaften ab

Auf der Regattabahn in Duisburg fanden die westdeutschen Meisterschaften statt.

Auf der Regattabahn in Duisburg fanden die westdeutschen Meisterschaften statt.

Foto: Fabian Strauch / FUNKE Foto Services

Duisburg.  Erfolgreiche Landesmeisterschaften für den KC Wiking. Nico Pickert dominierte die Leistungsklasse, David Bauschke fährt zur Junioren-WM.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das waren erfolgreiche Landesmeisterschaften im Kanu für den Kanu Club Wiking Bochum in Duisburg. Auf der Regattabahn in Wedau war der Bochumer Kanu-Club mit der gesamten Rennmannschaft vertreten. Die „Wikinger“ kehrten mit 16 Landesmeisterschaften, 16 mal Silber und 12 mal Bronze nach Bochum Stiepel zurück. Zwei Akteure des KC Wiking ragten dabei besonders hervor.

„Natürlich ist die Landesmeisterschaft die bisher bedeutendste Regatta des Jahres“, sagte KC-Pressesprecher Peter Mühlenkamp. „Entsprechend ernsthaft war auch die Vorbereitung. Bereits am Mittwoch haben wir die Boote nach Duisburg gebracht, damit die Sportler unter Wettkampfbedingungen trainieren konnten.“ Bei 28 Sportlern sei das ein riesiger logistischer Aufwand gewesen. „Dabei greifen wir gerne auf die Unterstützung von Eltern und Ehrenamtlichen Betreuern zurück“, sagte Mühlenkamp.

Erfolge in allen Altersklassen

Der Aufwand wurde belohnt. Der Verein sammelte in allen Altersklassen, egal ob Schüler, Jugend Junioren und Leistungsklasse Medaillen gesammelt. So bekamen auch die Trainer der verschiedenen Altersklassen ihre Erfolgserlebnisse. Mühlenkamp: „Sie stehen doch sonst oft im Hintergrund.“

In Duisburg tat sich mit Nico Pickert einer der arrivierten Sportler des Vereins besonders hervor. In der Leistungsklasse konnte er über 200m, 500m und die 1.000m Strecke jedes Einer-Rennen gewinnen. Überhaupt wurde die Canadier-Leistungsklasse von den Bochumern dominiert. Über die 200m und 1000m gingen ebenfalls Silber und Bronze nach Bochum.

„In diesem Jahr ist die vereinsinterne Konkurrenz besonders stark und auch umfangreich“, sagte Mühlenkamp. „Wir rechnen uns gute Chancen aus, wenn Ende August auf den Deutschen Meisterschaften in Brandenburg der Titel im Canadier Achter, dem Mannschaftsboot im Kanurennsport ausgefahren wird.“

Bauschke startet bei Junioren-WM

Auch David Bauschke konnte in Duisburg voll überzeugen. Der Juniorenfahrer gewann zwei Titel und eine Silbermedaille im Canadier Einer und konnte bei der Leistungsklasse sogar noch Silber über 500m gewinnen. „Er ist in diesem Jahr besonders in Form“, sagte Mühlenkamp. „Er wird im August für Deutschland an den Junioren-Weltmeisterschaften teilnehmen.

Die Westdeutschen Landesmeisterschaften waren gleichzeitig die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften. „So wie sich die Sportler präsentiert haben, wird eine große Rennmannschaft Richtung Brandenburg aufbrechen“, sagte Mühlenkamp. „Bis dahin steht jetzt aber erst mal harte Trainingseinheiten auf dem Programm.“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben