SG Wattenscheid

Drei Gäste spielen in Wattenscheid an der Lohrheide vor

Sahin Kösecik

Foto: Thorsten Tillmann

Sahin Kösecik

Wattenscheid.  Bei der SG Wattenscheid 09 trainieren derzeit drei mögliche Neuzugänge mit. Die Elf von Farat Toku testet gegen den Kreisligisten SV Höntrop.

Die erste Verpflichtung im neuen Jahr erregte im Umfeld der SG Wattenscheid 09 nur wenig Aufsehen. Der Regionalligist arbeitet fortan mit dem ehemaligen Langstrecken-Triathleten Carsten Hahn zusammen. Er soll die Spieler von Farat Toku mit modernen Methosen richtig fit machen. Der Spielerkreis jedoch ist gegenüber der letzten Trainingseinheit im vergangenen Jahr immer noch der selbe. Das könnte sich allerdings schon bald ändern.

Denn in dieser Trainingswoche, in der die Schwarz-Weißen am Mittwoch ein Freundschaftsspiel beim A-Kreisligisten SV Höntrop bestreiten (Anstoß: 18.30 Uhr), testet Toku gleich drei potenzielle Winter-Zugänge. Innenverteidiger Faiz Gbadamassi (22), Stürmer Sebastian van Santen (21) und Mittelfeldspieler Sahin Kösecik (20) spielen derzeit an der Lohrheide vor.

Wattenscheid möchte den Kader aufstocken

Jeder dieser drei vereinslosen Kandidaten, so Toku, habe die Möglichkeit, sich von der besten Seite zu zeigen. Denn die 09er sind durchaus daran interessiert, den Kader aufzustocken. „Wenn wir noch zwei Feldspieler, die uns weiterhelfen, verpflichten können, dann wäre ich für die Rückrunde beruhigt“, erklärt Wattenscheids Trainer.

Ein Blick auf die Lebensläufe der drei möglichen Kandidaten lässt erahnen, dass sie diese Kriterien erfüllen können. Wenn auch nicht sofort, wie im Fall von van Santen, der sich nach einem Kreuzbandriss wieder zurück zu seiner Form kämpft.

Toku kennt die Qualitäten von van Santen

„Man merkt Sebastian an, dass er lange verletzt war und nicht gespielt hat. Aber wir wissen auch um seine Qualitäten“, sagt Toku über den früheren Regionalliga-Spieler von Fortuna Düsseldorf II. An dem 1,93 Meter großen Angreifer soll auch Wattenscheids Ligakonkurrent Bonn Interesse gezeigt haben.

Auch die anderen Gastspieler haben etwas vorzuweisen: Der in der Jugend von Borussia Dortmund ausgebildete Kösecik sowie der ehemalige Juniorenspieler vom Bundesligisten SC Freiburg Gbadamassi haben bereits für deutsche U-Nationalteams gespielt. (dh)

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik