Fußball – Bezirksliga

Phönix Bochum verliert ersten Test der Vorbereitung

Daniel Wnuk (M.) verlor mit dem SV Phönix Bochum ein Testspiel gegen den TuS Haltern II.

Daniel Wnuk (M.) verlor mit dem SV Phönix Bochum ein Testspiel gegen den TuS Haltern II.

Foto: Rainer Raffalski / Funke Foto Services GmbH

Bochum.  Der SV Phönix Bochum hat den ersten Test der Vorbereitung verloren. Gegen Haltern II gab es ein 2:6. Erfolgreicher spielte der TuS Kaltehardt.

Im ersten Testspiel der Sommervorbereitung musste sich der SV Phönix mit einer recht deutlichen 2:6 (1:1)-Schlappe gegen den Bezirksligisten TuS Haltern II abfinden. Dabei begannen die Bochumer gut, erzielten durch Florian Arendt bereits nach zwei Minuten das 1:0 und hatten die Partie auch in der Folge recht gut unter ihrer Kontrolle. „Im ersten Durchgang habe ich viele positive Sachen gesehen. Obwohl wir in einer neuen Formation angetreten sind, standen wir defensiv anfangs noch sehr sicher“, berichtete Wagener. Zwar wurde Haltern nach der Pause stärker und drehte die Partie auf 3:1, Kaltehardt hielt zu diesem Zeitpunkt aber noch mutig dagegen und traf durch Daniel Wnuk zum Anschluss. „Leider haben wir uns in der Folge dann ziemlich hängen gelassen“, so Wagener. Haltern nutzte die Schlafmützigkeit der Bochumer gekonnt aus und schenkte Phönix innerhalb weniger Minuten drei Treffer ein: 6:2.

Tore: 1:0 Arendt (2.), 1:1 (45.), 1:2 (59.), 1:3 (64.), 2:3 D. Wnuk (76.), 2:4 (81.), 2:5 (83.), 2:6 (86.)

SuS Wilhelmshöhe – TuS Kaltehardt 1:3 (0:2). „Das war ein guter Test. Meine Jungs haben hinten sicher gestanden, lediglich vorne hat ein wenig die Spritzigkeit gefehlt. Das ist aber auch verständlich, wir waren vor dem Spiel in einem sehr intensiven Trainingslager und haben hart gearbeitet“, erklärte Kaltehardts Trainer Carsten Droll, dessen Team dennoch mit einem 3:1-Sieg über den A-Ligisten SuS Wilhelmshöhe überzeugen konnte. Zwar fing sich Kaltehard kurz nach der Pause den Anschlusstreffer, fast postwendend erhöhte Nils Niemeier jedoch auf 3:1. „Danach haben wir ein wenig das Tempo rausgenommen. Die Jungs haben es dann souverän runtergespielt“, resümierte Droll.

Tore: 0:1 Kovalik (8.), 0:2 Polanik (31.), 1:2 (55.), 1:3 Niemeier (57.)

Weitere Testspielergebnisse des Wochenendes:
DJK Adler Riemke – VfB Schloß Holte 2:3 (1:2)
SV Westfalia Huckarde – CSV SF Bochum-Linden 3:4 (3:2)
SV Holsterhausen – SW Wattenscheid 08 1:4 (1:0)
FC Neuruhrort – VfB Günnigfeld 0:4 (0:0)
TuS Hattingen II – CF Kurdistan Bochum 2:5 (2:2)
SC Weitmar 45 – FC Wetter 10/30 7:1 (1:1).

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben