Tennis

Stadtmeisterschaft: Michelle Wegener ist schon im Finale

Michelle Wegener, hier im Mai 2017 in einem Spiel für die TG Friederika, hat das Finale erreicht.

Michelle Wegener, hier im Mai 2017 in einem Spiel für die TG Friederika, hat das Finale erreicht.

Foto: Klaus Pollkläsener / FUNKE Foto Services

Bochum.   Erstmals seit Jahren finden wieder Tennis-Stadtmeisterschaften in Bochum statt. Die Endspiele bei der TG 49 steigen am Wochenende.

Erstmals seit 2012 finden in diesem Jahr wieder Tennis-Stadtmeisterschaften in Bochum statt und werden von der TG Bochum 49 ausgerichtet. Der Ausrichter hat nicht nur das schon lange schlummernde Turnier wieder auf die Beine gestellt, sondern auch eine Änderung vorgenommen. „Es durften sich alle Spielerinnen und Spieler anmelden, auch wenn sie nicht in Bochum wohnen oder spielen“, erklärt TG 49-Sportwart Andreas Hübner die Änderung, weshalb das Turnier auch nun Offene Bochumer Stadtmeisterschaften heißt.

Den Vorteil dieser Öffnung sah die TG 49 vor allem in der Teilnehmerzahl, was letztlich auch zu tragen kam. Bereits seit dem 8. Juni laufen die Spiele in den Konkurrenzen Damen und Herren, bei den Senioren Herren 40, 50, 55, 60, 65 und 70 sowie Damen 40 und 60. „Trotz des Wetters sind wir bisher gut durchgekommen“, berichtet Hübner.

Die Entscheidungen fallen am Wochenende

Am Freitag und Samstag finden schließlich die Halbfinalspiele in den Haupt- und Nebenrunden der jeweiligen Konkurrenzen statt, ehe es am Sonntag zu den Finalspielen kommt. Die Endspiele der Nebenrunde werden um 11 Uhr auf den verschiedenen Plätzen ausgetragen, um 13 Uhr und 15 Uhr folgen dann schließlich die Finals der Hauptrunden.

Finale der Damen steigt bereits am Samstag

Zwei Endspiele werden hingegen bereits am Samstag bestritten. Im Hauptfeld der Damen steht als erste Finalistin bereits Michelle Wegner (TG Bochum 49) fest. Wer ihre Endspielgegnerin um 13 Uhr sein wird, wird sich vorab um 10 Uhr am Samstag im Halbfinale zwischen Jolina Maß (TC GW Bochum) und Julia Kreyenbrink (TG Friederika) entscheiden. Um 15 Uhr treffen in der Nebenrunde der Herren 65 Wolfgang Meures (TC RW BO-Werne) und Heinrich Borgmann (TC GW Bochum) aufeinander.

In den Seniorenklassen geht es zudem nicht nur um Leistungsklassen-Punkte, sondern können sie darüber hinaus auch Punkte im Rahmen der Ruhr Lippe Senior Trophy sammeln, um sich für die Masters der Turnierserie im September zu qualifizieren.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben