Fußball - Landesliga

Talfahrt der DJK Wattenscheid geht ungebremst weiter

Tim Oberc (r.) hatte für die DJK Wattenscheid die Möglichkeit zum 1:0.

Tim Oberc (r.) hatte für die DJK Wattenscheid die Möglichkeit zum 1:0.

Foto: Frank Oppitz / FUNKE Foto Services

Wattenscheid.  Mit 2:3 verlor die DJK Wattenscheid das Heimspiel gegen Firtinaspor Herne. Es war die vierte Niederlage in Reihe für das Team von Trainer Bali.

Die Talfahrt der DJK Wattenscheid geht ungebremst weiter. Die Mannschaft von Trainer Tibor Bali verlor gegen Firtinaspor Herne mit 2:3 (1:2). Es war die vierte Niederlage in Folge. Damit rutscht das Team auf den vorletzten Tabellenplatz ab.

„Ganz klar, wir sind in der Krise“, so der DJK-Coach, der unter der Woche eine intensive Aussprache mit der Mannschaft ankündigt: „Am Dienstag müssen wir einfach Tacheles reden und eine gemeinsame Marschroute für die nächsten Wochen festlegen hinter der jeder einzelne steht.“

Gegen Herne hatte Tim Oberc die große Möglichkeit zur Führung, donnerte das Leder jedoch aus kurzer Distanz in den trüben Wattenscheider Fußballhimmel. Den Gäste genügte dagegen ein einfaches Zuspiel in die Tiefe zur Führung, die Marvin Fahr mit einem Kopfball umgehend ausgleichen konnte. Aber keine vier Minuten später durfte Herne erneut jubeln.

In Halbzeit zwei erlaubten sich die DJK einfach zu viele ungenau und Fehlpässe im Aufbauspiel gepaart mit technischen Fehlern. Ein erneuter Pass in die Tiefe mit einfacher Kopfballverlängerung besiegelte schließlich das Wattenscheider Fußball-Schicksal am gestrigen Sonntag. Der Anschlusstreffer von Marvin Fahr in der 92. Minute fiel einfach zu spät um das Ergebnis noch zu revidieren.
DJK Wattenscheid: Slaby – Beimborn, Borin, Kaiser, Wassi – Backes (74. Kokoschka) – Mauroff (74. Uslaub), Kaczmarek, R. Löhr, Oberc (65. Sari) – Fahr
Tore: 0:1 (24.), 1:1 (24.) Fahr, 1:2 (28.), 1:3 (75.), 2:3 (90+2) Fahr

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben