Tennis

TC RW Stiepel gewinnt erneut mit 7:2

Setzte sich in seinem Einzel im dritten Satz durch: Stiepels Lutz Pinner.

Setzte sich in seinem Einzel im dritten Satz durch: Stiepels Lutz Pinner.

Foto: Gero Helm/Funke Foto Services

Im zweiten Saisonspiel holten Stiepels Herren erneut einen deutlich 7:2-Sieg, dieses Mal gegen den TC Grävingholz.

TC RW Stiepel – TC im TuS DO-Brackel 3:6. Auch das zweite Saisonspiel konnten die Tennisdamen von Rot-Weiß Stiepel nicht für sich entscheiden. Während Julia Zlotin an Position zwei im dritten Satz unterlag, sicherte Laura Peters ebenfalls im dritten Anlauf den Matchpunkt für ihre Farben, ebenso wie Ana Maliha. Weil die anderen Spielerinnen leer ausgingen, ging es mit einem 2:4-Rückstand in die Doppel, die Stiepel somit allesamt für sich hätte entscheiden müssen, um die Begegnung noch für sich zu entscheiden. Ein Sieg gelang aber lediglich Pia Behrendt und Janine Lins.

Einzel: Ullrich 1:6, 2:6; Zlotin 7:6, 2:6, 1:6; Baumert 3:6, 2:6; Behrendt 1:6, 1:6; Peters 6:2, 1:6, 6:4; Maliha 6:4, 7:5. Doppel: Ullrich/Peters 0:6, 1:6; Baumert/Maliha 4:6, 3:6; Behrendt/Lins 7:6, 7:5

TC GW Bochum II – TC GW Westerholt 6:3. Ihren zweiten Saisonsieg sicherte sich die zweite Mannschaft von Grün-Weiß und steht damit vorerst mit einem positiven Punktekonto auf Platz vier. Während Thorsten Lengenfeld und Christian Schwabe ihre Einzel deutlich und souverän für sich entschieden, holten auch Vincent Idel und Philipp Jasinski die Matchpunkte auf die Bochumer Seite. Für Felix Pesch ging es hingegen in den dritten Satz, in dem er jedoch unterlag, ebenso wie Marco Heggemann an Position sechs knapp im zweiten Satz. Dennoch ging es mit einer komfortablen 4:2-Führung in die Doppel, so dass ein Sieg gereicht hätte, um die Anlage als Gewinner zu verlassen. Am Ende holten sich die Gastgeber aber sogar zwei Doppel, wobei Pesch und Heggemann im Matchtiebreak nur knapp das Nachsehen hatten.

Einzel: Lengenfeld 6:0, 6:1; Idel 6:3, 6:4; Schwabe 6:1, 6:1; Jasinski 7:5, 6:2; Pesch 6:2, 3:6, 4:6; Heggemann 3:6, 5:7. Doppel: Lengenfeld/Idel 6:2, 7:5; Schwabe/Jasinski 6:2, 6:2; Pesch/Heggemann 5:7, 6:4, 11:13

TC RW Stiepel – TC Grävingholz 7:2. Im zweiten Saisonspiel holten Stiepels Herren erneut einen deutlich 7:2-Sieg. Auch dieses Mal war die Partie bereits wieder nach den Einzeln entschieden, weil gleich fünf Bochumer ihre Spiele gewannen. Zwar mussten Stefan Hlavsa und Lutz Pinner an Position eins und zwei einen dritten Satz bestreiten, doch beide behielten schließlich die Oberhand. Recht deutlich gewannen hingegen Marc Rehwald und Boris Dellmann sowie auch Thimo Wiewelhove nach einem allerdings knappen zweiten Satz. Einzig Dominik Lins hatte das Nachsehen. Mit der vorentscheidenden 5:1-Führung ging es für Stiepel also entspannt in die Doppel, wo eins kampflos an Rot-Weiß ging, die anderen beiden mussten jedoch im Matchtiebreak entschieden werden.

Einzel: Hlavsa 6:2, 2:6, 6:2; Pinner 6:4, 2:6, 6:4; Lins 5:7, 3:6; Rehwald 6:0, 6:1; Wiewelhove 6:3, 7:6; Dellmann 6:0, 6:0. Doppel: Hlavsa/Rehwald 1:0; Lins/Wiewelhove 7:5, 2:6, 9:11; Pinner/Dellmann 6:1, 5:7, 10:7

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben