Jugendfußball

U17 des VfL Bochum holt einen Arbeitssieg in Lippstadt

War zufrieden mit seinen Jungs: B-Jugend-Trainer David Siebers

War zufrieden mit seinen Jungs: B-Jugend-Trainer David Siebers

Foto: Thorsten Tillmann / FFS

Bochum.  Die B-Junioren des VfL Bochum bekamen es beim SV Lippstadt mit viel Kampf und schwierigen Wetterverhältnissen zu tun. Und gewannen.

Wind und Regen peitschten durch die Sportanlage Bruchbaum in Lippstadt, als die U17 des VfL Bochum am Sonntag zum vorletzten Ligaspiel des Jahres zu Gast war. Und genau so ungemütlich wurde es auf dem Platz, wo die Bochumer eine kämpferische Elf erwartete. Der VfL hielt jedoch gut dagegen, zeigte sich gleichzeitig effektiv und konnte so die Punkte am Ende mit nach Hause nehmen - 1:0.

„Das war ein absoluter Arbeitssieg. Die äußeren Verhältnisse wollten kein geregeltes Fußballspiel zulassen. Die Umstände waren nicht einfach, deswegen bin ich ziemlich zufrieden“, sagte Trainer David Siebers. „Wir haben die wenigen Fehler, die sich geboten haben, eiskalt bestraft. Gleichzeitig haben wir keine Fehler gemacht und rigoros verteidigt.“

Kizylis nutzt einen Lippstädter Fehler zum Siegtreffer

Die Bochumer hatten beim Kellerkind Lippstadt defensiv alles im Griff, was fehlte, waren die Torchancen. Erst in der zweiten Hälfte brach der Bann. Nach einem Chip-Ball unterschätzte der Lippstädter Torhüter den starken Wind, Efstathios Kizylis schob zur Führung ein. Auch der Rest der Partie wurde ein wenig vom Winde verweht, große Möglichkeiten blieben auf beiden Seiten aus.

VfL: Kotyrba – Das Gupta, Oermann, Boboy, Argenziano – Petritt, Tersteeg, Schultealbert (80. Niedballa), Demirel – Schröder (69. Morgner), Kizylis (75. S. Kaba)

Tor: 0:1 Kizylis (46.)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben