VfL - E-Sport

Virtuelle Bundesliga: VfL-E-Sportler verlieren gegen Schalke

Für die Bochumer standen zwei weitere Spiele der Virtuellen Bundesliga an.

Für die Bochumer standen zwei weitere Spiele der Virtuellen Bundesliga an.

Foto: Valeria Witters / WITTERS

Bochum.  In der Virtuellen Bundesliga standen die Spieltage drei und vier an. Für die E-Sportler des VfL Bochum ging es gegen Schalke und St. Pauli.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die E-Sportler des VfL Bochum bleiben in der Virtuellen Bundesliga im Mittelfeld der Tabelle. Nach den Spieltagen drei und vier liegt das Team um Top-Spieler Alexander Steinmetz auf Platz elf mit leichter Tendenz nach oben. Diesmal ging es gegen den FC Schalke 04 und den FC St. Pauli.

Gegen Schalke verloren die Bochumer schließlich mit 1:7. Steinmetz kam auf der Playstation gegen Julius Kühle nach zweimaliger Führung zu einem 2:2. Auf der X-Box verlor der Bochumer Jan-Luca Bass mit 1:5 gegen Tim Schwartmann. Das Doppel war eine knappe Angelegenheit für die Schalker. Sie setzten sich auf der X-Box mit 1:0 durch.

Erster Saisonsieg für den VfL

Gegen St. Pauli gab es für die Bochumer dann den ersten Saisonsieg. Beim 6:3-Gesamterfolg gewann Steinmetz mit 3:2 auf der Playstation, Bass verlor mit 2:4 auf der X-Box. Das Doppel ging mit 4:0 an Bass und Steinmetz.

Weiter geht es für die Bochumer am Montag, 18. November, gegen Holstein Kiel (18 Uhr) und gegen den VfL Wolfsburg (20.30 Uhr).

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben