Volleyball Oberliga

SG Bottrop/Borbeck verpasst nur knapp die Überraschung

Beim Tabellenführer in Leverkusen zeigte sich das Team der SG Bottrop/Borbeck von der besten Seite. Zu einem Überraschungssieg reichte es allerdings nicht ganz.

Beim Tabellenführer in Leverkusen zeigte sich das Team der SG Bottrop/Borbeck von der besten Seite. Zu einem Überraschungssieg reichte es allerdings nicht ganz.

Foto: Andreas Hofmann

Leverkusen.   Volleyballerinnen unterliegen nur knapp mit 2:3 beim Tabellenführer TSV Bayer 04 Leverkusen. Starke Leistung nach 0:2-Rückstand.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Volleyballerinnen der SG Bottrop/Borbeck haben eine faustdicke Überraschung knapp verpasst. Das Team zeigte beim Oberliga-Tabellenführer TSV Bayer 04 Leverkusen II eine couragierte Leistung und verlor nur knapp mit 2:3.

Im ersten Satz (18:25) konnte die Spielgemeinschaft anfangs gut mithalten. Dann strauchelte die SG jedoch durch druckvolle Aufschläge und Angriffe der Leverkusenerinnen. Auch im zweiten Spielabschnitt (19:25) lieferten sich die Teams zunächst ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Allerdings kamen die Bobos diesmal in einer unfreiwilligen Spielunterbrechung aus dem Tritt. Im dritten Satz belohnte sich die SG dann für ihr starkes Spiel, durch vielseitige Zuspiele von Kapitänin Mandy Pickarski gelang der Anschluss (25:19). Im vierten Satz konnte die SG sogar noch einen Zahn zulegen und glich mit dem 25:17 zum 2:2 aus. Dabei stachen besonders Mandy Pickarski und Laura Ochs durch starke Aufschlagsserien hervor. Im Entscheidungssatz lieferten sich die Teams einen emotionalen Schlagabtausch, den Leverkusen knapp mit 15:13 für sich entschied.

Es spielten: Sophie Abramowski, Saskia Bein, Franziska Böhmer, Kristina Nagel, Laura Ochs, Tsomi Okwara, Mandy Pickarski, Vanessa Raake, Lara Schelonke, Carolin Zysk und Lynn Lewandowsky.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben