Jugendhandball

Handball-Verband entscheidet für den Nachwuchs

Auch in der kommenden Saison möchte die SV Friedrichsfeld wieder eine weibliche A-Jugend in der Oberliga stellen.

Auch in der kommenden Saison möchte die SV Friedrichsfeld wieder eine weibliche A-Jugend in der Oberliga stellen.

Foto: Jochen Emde/FFS

Am Niederrhein.  Alle Handball-Nachwuchsmannschaften, die fristgerecht für die Ober- oder Regionalliga gemeldet haben, erhalten ein Startrecht für die neue Saison.

Spielbetrieb im Handball-Verband Niederrhein – oder sonstwo in Deutschland? Daran ist derzeit nicht zu denken. Das zwang die Verantwortlichen nun eine Entscheidung zu treffen, wie die Jugendligen in einer Saison 2020/21 aussehen können. Denn aktuell würde ohne Corona-Pandemie die Qualifikation laufen.

Sowohl für Handball Nordrhein – diese Vereinigung leitet die gemeinsame Regionalliga mit den Teams vom Mittelrhein – als auch für die Oberligen im HVN-Bereich gilt daher: Alle Mannschaften, die fristgerecht bis zum 31. Januar 2020 für die Regional- beziehungsweise die Oberliga gemeldet haben, bekommen ein Startrecht in der jeweiligen Klasse. Das wird für große Ligen sorgen, die zwingend in Gruppen eingeteilt werden müssen. Den Vogel schießen bislang die Oberligen für die männliche B- und C-Jugend ab, die aktuell jeweils bei 43 teilnehmenden Mannschaften stehen.

Rückzug bis zum 29. Mai noch möglich

Noch bis zum 29. Mai haben die Vereine nun die Möglichkeit, ohne Konsequenzen Mannschaften zurückzuziehen. Nachmeldungen sind nicht mehr möglich. „Bei der Erstellung der Gruppen und Spielpläne werden regionale Aspekte berücksichtigt. Die Niederrheinmeister werden zwischen Karneval und Ostern ermittelt. Hier wird der genaue Modus nach dem 30. Mai 2020 erstellt, wenn die Gruppengrößen feststehen“, erklärt der HVN in seiner Mitteilung.

Die JSG Hiesfeld/Aldenrade hat im männlichen Bereich von der A- bis zur C-Jugend für die Regionalliga gemeldet. Ebenfalls in der Regionalliga will die B- und die C-Jugend des MTV Rheinwacht Dinslaken spielen.

Für die Oberliga haben aus Dinslaken und Voerde fünf Mannschaften gemeldet. Bei der weiblichen A- und B-Jugend ist die SV Friedrichsfeld vertreten. Im Bereich der weiblichen C-Jugend ist der TV Voerde dabei. Beim männlichen Nachwuchs werfen die B-Jugend des TV Voerde und die C-Jugend der JSG Hiesfeld/Aldenrade II ihren Hut in den Oberliga Ring.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben