Landesliga

Der SV Genc Osman Duisburg will die Saison vergolden

Einsatz fraglich: Justin Bock laboriert weiterhin an einer Knieverletzung.

Einsatz fraglich: Justin Bock laboriert weiterhin an einer Knieverletzung.

Foto: Tanja Pickartz

Duisburg.   Nach dem spektakulären 4:4 gegen Arminia Klosterhardt im Hinspiel setzt Genc Osman Duisburg im Rückspiel auf einen Sieg. Rückschlag für Bock.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Wenn die Verantwortlichen des Fußball-Landesligisten SV Genc Osman Duisburg Rückschau und nach verschenkten Punkten Ausschau halten, machen sie auch beim Heimspiel gegen die DJK Arminia Klosterhardt einen Haken. 4:4 ging die spektakuläre Partie aus. Am Donnerstag treten die Neumühler um 19.30 Uhr in Oberhausen zum Rückspiel an – und wollen es besser machen als beim ersten Aufeinandertreffen in der Hinrunde.

Genc geht nach dem 3:1-Sieg in Rhede mit breiter Brust in diese Partie, wie es Trainer Musa Celik ausdrückt. Der Aufsteiger kann als Tabellensechster die letzten Aufgaben ohne Druck angehen, nimmt sich trotzdem aber noch einiges vor. „Wir wollen diese Saison noch vergolden“, will Celik mit dem Team noch den ein oder anderen Platz in der Tabelle klettern.

Am Montag kommt Fichte Lintfort

Ob Justin Bock, der zuletzt mit einer entzündeten Schürfwunde am Knie ausgefallen war, ins Team zurückkehrt, wird sich kurzfristig entscheiden. Beim Training am Dienstag riss die Wunde wieder auf. „Justin ist heiß auf einen Einsatz“, weiß Celik, der aber auch schon die nächste Aufgabe im Blick hat. Bereits am Montag kommt Fichte Lintfort zum Nachholspiel an die Oberhauser Allee.

Arminia Klosterhardt steckt mitten im Abstiegskampf und benötigt jeden Punkt. Musa Celik erwartet ein enges Spiel: „Die Mannschaft ist besser, als es der Tabellenstand aussagt. Wir müssen in diesem Spiel alles abrufen.“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben