Eishockey

Die U-17-Mannschaft des EV Duisburg war von der Rolle

EVD-U-17-Trainer Benjamin Spazier sah zwei Niederlagen seines Teams.

EVD-U-17-Trainer Benjamin Spazier sah zwei Niederlagen seines Teams.

Foto: Zoltan LeskovarZoltan Leskovar / FUNKE Foto Services

Duisburg.  Hinter den Jugend-Mannschaften des EV Duisburg liegt ein durchwachsenes Wochenende. Das U-17-Team kassiert Klatsche in Stellingen.

Ein durchwachsenes Eishockey-Wochenende liegt hinter den Jungfüchsen. So musste die U-17-Mannschaft des EV Duisburg beim Hamburger SV zwei Niederlagen einstecken und wartet weiterhin in der 2. Division Nord auf den ersten Saisonsieg.

Das erste Spiel in Stellingen ging mit 1:11 (0:2, 1:6, 0:3) verloren. „Wir haben das System umgestellt. Im ersten Drittel hat das auch noch ganz gut funktioniert“, sagte Trainer Benjamin Spazier. „Aber im zweiten Drittel waren wir völlig von der Rolle, sodass wir eine richtige Klatsche kassiert haben.“ Das Tor erzielte Lennart Schmitz.

Tags darauf präsentierte sich die Mannschaft deutlich besser. „Das erste Drittel war super. Wir sind mit einer Führung in die Pause gegangen“, sagte Spazier über die 1:4 (1:0, 0:3, 0:1)-Niederlage. „Im zweiten Drittel haben wir leider individuelle Fehler gemacht, hatten danach aber bei drei Pfostentreffern auch Pech.“ Die Führung hatte Corne van Stuijvenberg erzielt.

Nachdem die U-13-B-Mannschaft selbst mit einem 19:0-Kantersieg in die Bezirksliga-Saison gestartet war, hat sie nun selbst eine deutliche Niederlage einstecken müssen. Gegen den Kooperationspartner Dinslakener Kobras, der für diese Liga viel zu stark ist, verloren die Jungfüchse mit 1:17 (0:6, 0:6, 1:5). Den einzigen Treffer erzielte Lasse Schmitz.

Zweiter Platz für U 9 des EVD

Die U-9-Mannschaft hat in ihrem ersten Saisonturnier den zweiten Platz belegt. Lediglich im Spiel der beiden besten Teams im Turnier mussten sich die jüngsten Füchse den Ratinger Ice Aliens mit 3:5 knapp geschlagen geben. Erfolge gab es beim 7:1 gegen die Eisadler Dortmund sowie beim 23:0 gegen den GSC Moers.

„Leider haben sich die Kinder gegen Ratingen nicht immer an die Vorgaben gehalten und einige Fehler gemacht. Die Siege gegen die anderen beiden Teams waren nie in Gefahr. Das insgesamt schon ganz ordentlich“, so EVD-Trainer Oliver Giesen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben