Fußball

Duisburger SV 1900 holt zwei Youngster für die neue Saison

Der DSV 1900 arbeitet weiter am Kader der Saison 2020/21.

Der DSV 1900 arbeitet weiter am Kader der Saison 2020/21.

Foto: Fabian Strauch / FUNKE Foto Services

Duisburg.  Der Landesligist DSV 1900 holt Mohammed Moussaoui aus Ratingen und Ryota Aota aus Japan. Ex-DFV-08-Kapitän Mergim Rustemi geht nach Scherpenberg.

Das Probe-Einzeltraining hat sich ganz offenbar gelohnt: Der Fußball-Landesligist Duisburger SV 1900 präsentiert zwei weitere Neuzugänge. Die Wanheimerorter haben zum einen Rechtsverteidiger Mohammed Moussaoui aus der Bezirksliga-Reserve von Ratingen 04/19 verpflichtet. Außerdem setzen die Schwarz-Roten ihre „japanische Tradition“ fort: Ryota Aota, der zuletzt im Team des Biwako Seikei Sport College – gelegen in Otsu, der Hauptstadt der Präfektur Shiga – spielte, schließt sich dem DSV an.

„Mohammed ist sehr gut ausgebildet worden, hat im Jugendbereich Regional- und Bundesliga-Erfahrung gesammelt“, erklärt DSV-Trainer Julien Schneider. „In seinem ersten Seniorenjahr stand er in 16 von 21 Spielen auf dem Platz. Er bringt bereits eine ganze Menge mit, muss aber auch noch lernen. In jedem Fall freut es mich, dass sich ein weiterer junger Spieler für uns entschieden hat“, so Schneider.

Das gilt auch für Ryota Aota, der am 22. August 20 Jahre alt wird. „Er bringt genau das mit, was wir von japanischen Spielern nun schon gewohnt sind. Er ist technisch stark, hat eine tolle Ballbehandlung, hat eine gute Athletik“, so Schneider. „Er ist halt etwas kleiner“, sagt der Coach über den 1,70 Meter großen Spieler. Den Kontakt zu dem Offensiv-Allrounder hatte DSV-Spieler Keita Taguchi hergestellt.

DFV 08: Rustemi geht nach Scherpenberg

Seit zwei Wochen steht der Abgang von Kapitän Mergim Rustemi fest, nun hat der Defensivallrounder des Bezirksligisten Duisburger FV 08 einen neuen Verein gefunden. Der 32-Jährige wird sich dem Landesligisten SV Scherpenberg anschließen. Rustemi zählte bei den Hochfeldern in drei Spielzeiten zum Stammpersonal. Ralf Gemmer, Trainer der Scherpenberger, hat somit nach Raffael Schütz (Hamborn 07), Andre Meier (Hamborn 07), Yunus Emre Kocaoglu (Duisburger SV 1900), Valdet Totaj (SV Genc Osman) und Samet Sadiklar (SV Genc Osman) den sechsten Neuzugang aus dem Duisburger Stadtgebiet nach Moers geholt.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben