Kreisliga A

GSG Duisburg macht es bei Croatia Mülheim deutlich

Jubel bei der GSG: Die Großenbaumer gewannen bei Croatia Mülheim deutlich mit 5:2. Das 1:0 erzielte Manuel Wunderlich (Nr. 3).

Jubel bei der GSG: Die Großenbaumer gewannen bei Croatia Mülheim deutlich mit 5:2. Das 1:0 erzielte Manuel Wunderlich (Nr. 3).

Foto: Franz Naskrent / FUNKE Foto Services

Duisburg.  Die Großenbaumer starten mit 5:2-Sieg in die Saison. Die Reserve des Duisburger SV 1900 präsentiert sich hingegen in desolater Verfassung.

Mit einem verkleinerten Programm – einige Spiele wurden auf kommende Wochentage verlegt – startete die Fußball-Kreisliga A in die neue Saison. Erste Tabellenführer sind in der Gruppe 1 TuSpo Saarn mit dem 16:0-Rekordsieg gegen den desolaten DSV 1900 II und Glückauf Möllen mit dem 10:1-Sieg gegen Nachbar Yesilyurt. Aber das kann sich nächste Woche schon ändern.

Gruppe 1: Croatia Mülheim – GSG Duisburg 2:5 (0:1): Bis zur Pause hielt Croatia gegen die GSG, einen der Gruppenfavoriten, noch mit, doch dann zogen die Großenbaumer die Zügel an und gingen mit 4:1 auf Siegkurs. Für die Tore zum auch in der Höhe verdienten Sieg sorgten Wunderlich, Aldeakh, Mastrolonardo, Bilican und Coric. Ein wenig hatte Croatia schon vor der Pause mit einer gelb-roten Karte mitgeholfen.

TuRa 88 Duisburg – SG Wanheimerort/Taxi 0:3 (0:0): Ein denkbar schlechter Auftakt für die Turaner, die auch in dieser Saison bangen müssen. Die SG war nach der Pause die überlegene Mannschaft und ließ den angriffsschwachen Turanern nicht den Hauch einer Chance. Thiel (2) und Neumann machten das Debakel für die Neudorfer perfekt.

Rheinland Hamborn – TuS Mündelheim 1:1 (1:0): Ex-Bezirksligist Mündelheim hatte sich nach dem Motto Wiederaufstieg einen besseren Start vorgestellt. Aber die Rheinländer hielten mit und gingen durch Schütz in Führung. Nach der Pause reichte es dann für Mündelheim wenigstens zum Ausgleich durch Schröder.

SV Wanheim 1900 – SV Heißen 4:1 (0:0): Ein gelungener Start für die Wanheimer, die nach einer Anlaufzeit in den ersten 45 Minuten mit einer starken zweiten Halbzeit überzeugten. Jaghou (3) und Gümüs verrieten mit ihren Toren, dass es diesmal keine Zittersaison werden soll.

Meiderich 06/95 – SV Duissern 1:4 (0:3): Der erste Knaller der Saison und ein mächtig enttäuschter Ex-Bezirksligist, dem ein forsch aufspielender Neuling mit Bravour die Butter vom Brot nahm und der eine überzeugende und vielversprechende Leistung bot. Schon zur Pause hatten die 06er keine Chance mehr, es reichte hernach nur noch zum Ehrentreffer durch Grünberg. Für Duissern trafen Campanella (2), Kaya und Körperich.

Gruppe 2: Gelb-Weiß Hamborn – RWS Lohberg 4:3 (2:1): Ein mühsam erkämpfter Sieg der Hamborner gegen den vorjährigen Bezirksligisten, der erst gesichert war, als Hamborn nach der Pause auf 4:2 davonzog. Die insgesamt gute Leistung der Gelb-Weißen krönten Domjahn, Marciniak, Marienfeldt und von Holst mit ihren Treffern.

Rhenania Hamborn – FC Albania 2:5 (1:4): Neuling Rhenania musste das erste Lehrgeld gegen den einfach routinierter aufspielenden FC Albania zahlen und erkennen, dass es in der neuen Klasse kein Zuckerschlecken wird. Für Rhenania trafen Tezcan und Köksal, für Albania Muqa (3) und Saado (2).

MTV Union Hamborn – Hamborn 07 II 2:2 (1:2): Ein packendes und gutes Nachbarduell mit einem am Ende gerechten Ergebnis. Mit leichten Vorteilen erspielten sich die Löwen vor der Pause die knappe 2:1-Führung durch Forbeck und Kasch, Union drehte nach der Pause etwas forscher auf und erkämpfte sich das Remis durch die beiden Treffer von Belghaus.

DJK Vierlinden II – Wacker Dinslaken 2:0 (1:0): Durch Tore von Seidl und Heinze verbuchten die Walsumer ihren Auftaktsieg.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben