Landesliga

Hamborn 07 hofft als Außenseiter auf den ersten Sieg

Fliegt er auch am Sonntag in Hiesfeld durch den Strafraum? Dominik Schäfer hat den Platz im Hamborner Tor nicht sicher.

Fliegt er auch am Sonntag in Hiesfeld durch den Strafraum? Dominik Schäfer hat den Platz im Hamborner Tor nicht sicher.

Foto: Mark Bohla

Duisburg.  Landesliga-Aufsteiger Hamborn 07 spielt am Sonntag bei Oberliga-Absteiger TV Jahn Hiesfeld. Die Löwen gehen selbstbewusst in das Duell.

Der erste Punkt ist auf dem Konto – und ist damit auch gleich die Stimmung bei Hamborn 07 gestiegen? „Ich wüsste nicht, dass sie vorher schlecht gewesen wäre“, sagt Michael Pomp, Trainer des Fußball-Landesliga-Aufsteigers. So richtig gute Laune dürfte bei den Löwen freilich erst dann herrschen, wenn es auch mit dem ersten Saisonsieg geklappt hat. Da hängen die Trauben freilich am Sonntag im Spiel bei Oberliga-Absteiger TV Jahn Hiesfeld (15 Uhr) recht hoch.

„Das ist eine Mannschaft mit einem Oberligakader, die gegen uns sicherlich einen dominanten Fußball spielen wird“, meint Michael Pomp zu den Dinslakener Gastgebern. Dominanz war auch ein Jahr lang in der Bezirksliga bei den Hambornern gefragt; nun sind sie erstmals in dieser Saison eindeutig in der Außenseiterrolle, werden aber wohl kaum nur abwartend und defensiv agieren. „Es geht darum, die richtige Mischung zu finden“, so Pomp.

Torwartfrage ist offen

Das gilt auch für die Auswahl der Startelf. Im Gegensatz zum 1:1 gegen den FC Remscheid gibt es wieder deutlich mehr Alternativen, da Lars Gronemann, Raffael Schütz und Maurice Hörter wieder zur Verfügung stehen. Völlig offen ist nach Aussage des Trainers der Platz zwischen den Pfosten. Die Entscheidung, ob Dominik Schäfer oder Mo Sadiklar spielt, fällt erst vergleichsweise kurzfristig.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben