Judo

Niccolo Amato vom PSV Duisburg löst Ticket zur „Deutschen“

Niccolo Amato (links) fährt zur Deutsche Meisterschaft.

Niccolo Amato (links) fährt zur Deutsche Meisterschaft.

Foto: Biene Hagel / Funke Foto Services

Duisburg.  Niccolo Amato vom PSV Duisburg löste bei den westdeutschen Judo-Einzelmeisterschaften sein Ticket für die Deutschen Meisterschaften.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Niccolo Amato vom PSV Duisburg löste bei den westdeutschen Judo-Einzelmeisterschaften der Männer in der Gewichtsklasse bis 73 Kilogramm sein Ticket für die Deutschen Meisterschaften im kommenden Jahr in Stuttgart. Nachdem er sich in seinem ersten Kampf nach fünf Minuten Kampfzeit geschlagen geben musste, gelang es ihm in der Trostrunde alle verbleibenden Kämpfe zu gewinnen und er belegte somit einen starken dritten Platz.

Weiterhin konnten sich vier Männer für die deutschen Pokalmeisterschaften Ende Oktober in Frankenthal qualifizieren: In der Gewichtsklasse bis 60 Kilogramm erreichte auch Hubert Swiech den Kampf um Platz drei, musste sich hier allerdings geschlagen geben und wurde somit Fünfter. Patrick Fugmann (ebenfalls bis 60 Kilogramm) erreichte nach zwei gewonnenen Kämpfen Platz sieben.

Dawid Rajzyngier (bis 66 Kilogramm) ging in der Trostrunde in drei Kämpfen als Sieger von der Matte. Auch er belegte einen siebten Platz. In der Klasse bis 90 Kilogramm erging es Robin Ellerbrock ähnlich wie Hubert Swiech: Auch er erreichte das kleine Finale, zog jedoch den Kürzeren und wurde ebenfalls Fünfter.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben