Kreisliga

Prügelattacke auf Schiedsrichter - massiver Polizei-Einsatz

Jagdszene: Schiedsrichter Samet Alpaydin (rechts) flüchtet vor Kerim Kücük (Mitte), den Bekir Acuner (links) nicht zurückhalten kann.

Jagdszene: Schiedsrichter Samet Alpaydin (rechts) flüchtet vor Kerim Kücük (Mitte), den Bekir Acuner (links) nicht zurückhalten kann.

Foto: FUNKE Foto Services

Duisburg  Beim Spiel zwischen TuS Asterlagen und dem Büdericher SV ist es zu hässlichen Szenen gekommen. Die Polizei griff mit einem massiven Aufgebot ein.

. Es hätte ein Fußballfest werden können - doch das Spiel des TuS Asterlagen gegen den Büdericher SV am Samstagnachmittag endete mit sehr unschönen Szenen, Attacken gegen den Schiedsrichter - am Ende musste die Polizei mit einem massiven Aufgebot einschreiten. Von Anfang an war klar, dass in dem Spiel Dramatik stecken würde: Gastgeber Asterlagen musste die Partie mit einem 8-Tore-Vorsprung gewinnen, um aufzusteigen. Bei den Gästen war bereits klar, dass sie absteigen würden. Das heißt: TuS Asterlagen hätte enorm Gas geben müssen, um das Ziel zu erreichen. Allerdings stand es zur Halbzeit erst 1:0. Und möglicherweise hat sich der Frust darüber dann in Aggression entladen.

Polizei um 17.42 Uhr alarmiert

Wie die Polizei Duisburg berichtete, wurde sie um 17.42 Uhr alarmiert, weil zwei Mannschaften samt Anhängerschaft aufeinander losgegangen seien. Insgesamt waren am Ende fünf Streifenwagen im Einsatz, die die Kontrahenten trennten. Es seien mehrere Anzeigen geschrieben worden. Im Verlaufe des Spieles sollen sich Spieler und Betreuer des TUS Asterlagen zunehmend über Schiedsrichterentscheidungen erregt haben. Zudem sei es zu heftigen Wortgefechten zwischen den gegnerischen Mannschaft gekommen. Mitte der zweiten Hälfte eskalierte der Konflikt offenbar. Nach einer roten Karte (wegen Beleidigung) soll ein Spieler von Asterlagen den Schiedsrichter und dessen Assistenten auch körperlich attackiert haben, zudem hätten sich dann auch Zuschauer eingemischt. Der Schiedsrichter hat sich dann nach Angaben der Polizei in den Kabinentrakt zurückgezogen. Die Polizei versucht nun, den genauen Hergang zu ermitteln. Das Spiel wurde beim Stand von 3:0 für den TUS Asterlagen abgebrochen. (red)

Leserkommentare (7) Kommentar schreiben