Eishockey

Robin Slanina schildert seine ersten Eindrücke beim EVD

Robin Slanina ist zurück beim EVD.

Robin Slanina ist zurück beim EVD.

Foto: Tanja Pickartz / FUNKE Foto Services

Duisburg.  Der Angreifer ist nach Episoden in Essen und Rosenheim zum Duisburger Oberligisten zurückgekehrt. Er freut sich auf die neue Saison.

Robin Slanina ist über Essen und Rosenheim zum Eishockey-Oberligisten EV Duisburg zurückgekehrt. Seit Dienstag stehen die Füchse wieder auf dem Eis.

Herr Slanina, wie ist Ihr erster Eindruck von der Mannschaft?

Die Mannschaft macht einen wirklich guten Eindruck. Wir haben einige ältere, oder besser: erfahrene Spieler. Das wird uns in der Saison helfen.

Sie haben zuletzt für die Starbulls Rosenheim in der Oberliga Süd gespielt. Gibt es einen qualitativen Unterschied zwischen der Nord- und der Südstaffel?

Meiner Meinung nach gibt es den nicht. Aber es gibt Unterschiede. Im Norden wird etwas dreckiger gespielt. Es geht deutlich mehr auf dem Körper. Im Süden steht das Spielerische eher im Vordergrund.

Im ersten Training haben Sie zusammen mit Pavel Pisarik gespielt. Wird das auch in der Saison so sein?

Das ist nach dem ersten Training natürlich noch nicht klar. Aber es stimmt: Wir harmonieren gut. Das macht Spaß. In den ersten Einheiten stehen aber noch anderen Dinge im Vordergrund. Die Reihen ergeben sich später.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben