Jugendfußball

TuRa 88 Duisburg legt gelungenen Auftakt in der „Quali“ hin

Foto: Frank Oppitz / FUNKE Foto Services

Duisburg.  Die Neudorfer A-Jugend-Kicker schlagen Mülheim 07 mit 3:1. Für Rheinland Hamborn und die DJK Vierlinden geht der Auftakt hingegen daneben.

Die A-Jugend-Fußballer von TuRa 88 Duisburg sind mit einem Erfolgserlebnis in die Qualifikationsrunde zur Leistungsklasse gestartet. Durch Tore von Matteo Urban, Lars Grunendahl und Emre Parlakoglu setzten sich die Neudorfer im ersten Spiel der Gruppe 1 mit 3:1 (2:0) gegen Mülheim 07 durch und machten damit den ersten Schritt zum Klassenerhalt. Das Parallelspiel zwischen dem VfL Süd und der A 2 des TV Jahn Hiesfeld ist ausgefallen.

In der Gruppe 2 erwischte Rheinland Hamborn derweil keinen guten Start im Rennen um den Klassenverbleib. Auf eigenem Platz gab es eine 2:3 (2:3)-Niederlage gegen den SV Genc Osman. Die beiden Treffer von Kaan Tascakir reichten nicht einmal zu einem Teilerfolg. Ganz bitter ging die Runde für die DJK Vierlinden los, die bei Croatia Mülheim mit 0:10 (0:6) unter die Räder kam.

Bei den B-Junioren legte das U-16-Team des FSV Duisburg erfolgreich los. Das 6:2 (4:1) auf eigenem Platz gegen Viktoria Buchholz wäre ein guter Grundstein im Kampf um den Aufstieg – wobei dies freilich davon abhängig ist, ob eine Etage höher die U 17 den Sprung in die Niederrheinliga schafft. Umutcan Zengin (2), Nils Kersten, Jeremiaha Maluze, Emir Karabegovic und Enes Simsek waren die Torschützen für die Gastgeber, Felix Nickels und Benedikt Günther trafen für die grün-schwarzen Gäste. Ohne Punkte blieb zum Auftakt der TSV Bruckhausen durch das 1:5 (0:3) beim TV Voerde.

In der Parallelgruppe ging die DJK Vierlinden mit der 2:3 (1:1)-Niederlage bei der TuS Mündelheim leer aus – mit Pech, denn die Gastgeber kamen in der Nachspielzeit zum Siegtor. So waren die Walsumer Treffer durch Steve Naczynski und Connor-Bryan Greulich am Ende nur Makulatur. Im Duell zweier U-16-Mannschaften setzte sich Hamborn 07 mit 3:0 (3:0) gegen Croatia Mülheim durch.

Bei der C-Jugend ist Viktoria Buchholz bereits durch. Nach dem 6:0 (4:0)-Sieg beim SV Genc Osman sind die Grün-Schwarzen nicht mehr von einem Quali-Platz zu verdrängen. Für den sicheren Klassenerhalt sorgten Tim Suermann (2), Alexandros Chassanidis, Leander Abraham, Timuel Chester und Pascal Mahn mit ihren Toren. Im zweiten Spiel der Gruppe 1 gewann Mülheim 07 mit 13:1 gegen den TSV Heimaterde.

Im Gleichschritt bewegten sich die beiden an diesem Spieltag geforderten Duisburger Teams in der Gruppe 2. Der TSV Bruckhausen gewann gegen den VfB Speldorf ebenso mit 4:0 (2:0) wie Rhenania Hamborn gegen den TV Jahn Hiesfeld, wobei Yigit Özkan (3) und Kilian Schwarz für die Hamborner Tore sorgten. Beide Mannschaften führen mit je sechs Punkten die Tabelle an.

Die D-Jugend der DJK Vierlinden verschaffte sich im Aufstiegskampf durch einen 3:2 (2:2)-Erfolg beim TV Jahn Hiesfeld eine gute Ausgangsposition. Jarno Bottländer und Kaan Bagci trafen; hinzu kam ein Eigentor der Dinslakener. Der Duisburger FV 08 steht nach dem 8:0 (3:0) gegen den 1. FC Mülheim schon als Aufsteiger fest.

In der Parallelgruppe reichte Viktoria Buchholz eine dreimalige Führung beim VfL Süd durch drei Tore von Ajay Kardankawil nicht zum Sieg. Am Ende trennten sich die Süd-Rivalen mit 3:3 (1:2). Ohne Chance in der Qualifikation scheint Walsum 09 zu sein, das mit 1:7 (0:2) gegen den VfB Speldorf verlor.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben