Jugendfußball

U 19 des MSV Duisburg kassiert 0:5-Packung in Leverkusen

Das war nichts! MSV-Trainer Engin Vural sah eine 0:5-Niederlage seines Teams.

Das war nichts! MSV-Trainer Engin Vural sah eine 0:5-Niederlage seines Teams.

Foto: Mark Bohla

Duisburg.  Die U/ 19 des MSV Duisburg verliertin der A-Jugend-Bundesliga 0:5 bei Bayer Leverkusen. Die Duisburger waren chancenlos.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die A-Junioren des MSV Duisburg haben im ersten Auswärtsspiel der neuen Spielzeit in der U-19-Fußball-Bundesliga eine deutliche Niederlage kassiert und stehen vorerst im Tabellenkeller. Bei Bayer Leverkusen setzte es eine 0:5 (0:2)-Packung. Trainer Engin Vural war mit dem Auftritt nicht zufrieden: „Wir haben uns in vielen Situationen und vor allem bei den Gegentoren sehr naiv verhalten. Da müssen wir uns in den nächsten Wochen definitiv steigern.“

Mit der gleichen Startelf wie in der Vorwoche wirkte der MSV bemüht, musste aber schon nach zehn Minuten den ersten Gegentreffer hinnehmen. Ausgerechnet Linksverteidiger und Neuzugang Florian Usein, der vor dem Spiel auf der Kippe stand, beförderte den Ball nach einem Missverständnis mit Torhüter Roman Schabbing ins eigene Tor. Spätestens, als die offensiv ausgerichteten Leverkusener vier Minuten später das 2:0 erzielten, war die Rollenverteilung klar.

„Insgesamt viel zu wenig“

In der Pause nahmen sich die Duisburger einiges vor, was aber nicht lange anhielt. Schon nach einer Viertelstunde war die Messe endgültig gelesen – deshalb, weil sich Bayer spielerisch überzeugend zeigte und sich mit den Treffern drei (57. Minute) und vier (60.) und später noch mit dem 5:0 (69.) an die Tabellenspitze der Bundesliga schoss. Vural war darüber enttäuscht: „Beim 0:3 war die Geschichte durch. Zwischendurch hatten auch mal gute Phasen, aber insgesamt war das einfach viel zu wenig. Bei den Toren haben wir teilweise mehr dazu beigetragen als Bayer selbst.“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben