Fußball

VfB Rheingold muss auf Arens und Heuermann verzichten

Routinier Malte Arens verlässt den VfB Rheingold.

Routinier Malte Arens verlässt den VfB Rheingold.

Foto: Jens Uwe Wachter-storm / Funke Foto Services GmbH

Emmerich.  Der Emmericher B-Ligist verliert zwei weitere Stützen, kann allerdings auch zwei Neuzugänge gewinnen, die zum Verein zurückkehren.

Der VfB Rheingold Emmerich vermeldet zwei weitere Neuzugänge für die kommende Spielzeit in der Fußball-Kreisliga B. Lukas Müller (21) wechselt von der DJK Hüthum-Borghees zu den Schwarz-Weißen, Florian Blümlein (24) kommt von der Zweitvertretung des SV Vrasselt.

„Wir freuen uns, dass wir noch zwei junge Spieler mit Entwicklungspotenzial dazu bekommen, die auch schon in der Kreisliga B gespielt haben“, sagt VfB-Coach Thorsten Thüß. Beide Akteure stammen ursprünglich aus der Rheingolder Jugendabteilung und sollen künftig die Offensive des Teams beleben.

Allerdings muss der Emmericher Traditionsverein auch zwei Verluste hinnehmen. Malte Arens (31), der bereits zu Bezirksliga-Zeiten für den VfB aktiv war, wird künftig für den SV Blau-Weiß Aasee 3 spielen, Tobias Heuermann (25) pausiert beruflich bedingt.

„Die beiden Abgänge treffen uns schon hart, da beide zum Stammpersonal gehörten. Während Malte Arens in den Raum Münster zieht und dort weiter kicken wird, besteht bei Tobias Heuermann eventuell nochmal die Chance, das er nach einer Fortbildung wieder bei uns einsteigt“, erklärt Thüß.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben