Feldhockey

Etuf-Damen wollen weitere Punkte im Abstiegskampf sammeln

Maren Hülser möchte mit dem Zweitligisten Etuf die nächsten Punkte für den Klassenerhalt einfahren.

Maren Hülser möchte mit dem Zweitligisten Etuf die nächsten Punkte für den Klassenerhalt einfahren.

Foto: Michael Gohl

Essen.  Zweitliga-Aufsteiger Etuf Essen hat zum Ende der Hinrunde einen weiteren Doppelspieltag. Regionalligist HC Essen beim Spitzenreiter in Bonn.

Die Etuf-Damen wollen in der 2. Bundesliga zum Ende der Hinrunde ihren Aufwärtstrend fortsetzen. Sie empfangen am Samstag (17 Uhr) die TG Heimfeld und spielen am Sonntag (18 Uhr) beim Crefelder HTC. Am vergangenen Doppelspieltag sammelten die Essenerinnen die ersten vier Punkte und verließen das Tabellenende.

Etuf-Trainer Belal Enaba: „Wenn wir an die starke kämpferische Leistung der letzten beiden Spiele anknüpfen können, bin ich zuversichtlich. Der erste Saisonsieg beim Polo Club Hamburg ist eine zusätzliche Motivation.“ Verzichten muss er allerdings auf die Spielführerin Aline Eisen, die sich einen Muskelfaserriss zugezogen hat. Für Torhüterin Susanne Struth sind die Konkurrenten des Wochenendes nur schwer einzuschätzen: „Beide überraschten durch Erfolge gegen starke Gegner, haben aber auch unerwartet Punkte liegen gelassen.“

HCE-Männer müssen sich erst einmal auf den Klassenerhalt konzentrieren

Regionalliga
Bonner THV - HC Essen (So., 14 Uhr).
Nach der 1:2-Niederlage gegen HTC Crefeld muss sich der HCE angesichts der engen Konkurrenz zunächst wieder auf den Klassenerhalt konzentrieren. Deshalb strebt Trainer Philipp Weide natürlich zum Ende der Hinrunde einen Sieg an: „Wir wollen aber auch Anschluss zu Spitzenreiter Bonn halten. Das wird nicht einfach werden, vom Potenzial her sind wir jedoch auf Augenhöhe. Ich bin mir sicher, dass wir punkten werden.“

Oberliga

THC Münster - Etuf (So., 16 Uhr). Der Etuf geht als Herbstmeister in die Winterpause mit sechs Punkten Vorsprung. Mannschaftsbetreuer Joachim Reinhardt möchte ungeschlagen bleiben: „Münster war zum Saisonstart ein Aufstiegsanwärter, hat aber die Erwartungen nicht erfüllt. Das liegt sicher auch daran, dass in dem Team viele Studenten stehen, die dem THC während der Semesterferien nicht zur Verfügung standen und erst jetzt eingreifen können. Uns erwartet eine schwere Aufgabe.“
ETB - RW Velbert (So., 11 Uhr). ETB-Coach Tobias Bierkämper erwartet ein Duell auf Augenhöhe: „Die Gäste sind als Aufsteiger sehr gut gestartet. Nach der unglücklichen 2:3-Niederlage gegen Etuf peilen wir wieder einen „Dreier“ an, um Velbert auf Distanz zu halten.“

ETB-Frauen warten in der Oberliga auf den zweiten Saisonsieg

Damen-Regionalliga
Düsseldorfer HC II - HC Essen (So, 18 Uhr).
Der nächste schwere Gegner für die HCE-Damen. Nach dem 0:3 gegen DSD Düsseldorf ist das Team von Trainer Jens Lüninghöner gegen die ungeschlagene zweite Mannschaft des Bundesligisten gefordert. Die Gastgeberinnen liegen nur einen Punkt hinter dem HCE auf Rang drei. „Wir möchten an der Tabellenspitze überwintern. Darauf haben wir intensiv hingearbeitet und wollen noch einmal unsere beste Leistung abrufen“, sagt HCE-Betreuer Stephan Ostermann.
Damen Oberliga
ETB - HC RW Velbert (So., 13 Uhr).
Die ETB-Damen warten nach ihrem Aufstieg noch immer auf den zweiten Saisonsieg. Beim ungeschlagenen Tabellenführer Velbert sind sie erneut krasse Außenseiter.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben