Nachruf

Essener Fußball-Szene trauert um Mike Möllensiep

Im Jahr 2006 war Mike Möllensiep noch für den Oberligisten ETB Schwarz-Weiß am Ball..

Im Jahr 2006 war Mike Möllensiep noch für den Oberligisten ETB Schwarz-Weiß am Ball..

Foto: Michael Gohl

Essen.   Die Essener Fußballszene trauert um Mike Möllensiep. Der einstige Schalke-Spieler, zuletzt Trainer in Freisenbruch, erlag einem Krebsleiden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Essener Fußballszene trauert um Mike Möllensiep (43). Der ehemalige Fußball-Profi, zuletzt Trainer beim Essener A-Kreisligisten TC Freisenbruch, starb am Dienstag nach einer Krebserkrankung, die Ende 2017 diagnostiziert worden war.

Der Verein trauert auf Facebook um Möllensiep. „Unser aufrichtiges Beileid geht an seine Familie und Freunde“, schreibt der TC Freisenbruch zu einem Schwarz-Weiß-Bild Möllensieps. Der Verein „wird Mike nicht vergessen!“

Der ehemalige Profi dürfte in dieser Stadt vor allem als ehemaliger Angreifer beim ETB Schwarz-Weiß bekannt gewesen sein. Von 2001 an spielte er fünf Jahre am Uhlenkrug, absolvierte 155 Spiele für den Oberligisten und erzielte in der Zeit 58 Tore.

Aus der Jugend des FC Schalke 04 kam Möllensiep 1994 in die Amateurmannschaft der Königsblauen. In der Saison 1996/97 wechselte ihn Trainer Huub Stevens sogar zweimal bei den Profis ein. Seine Trainerkarriere begann der gebürtige Gelsenkirchener 2011 in Moers, im April 2016 heuerte er in Freisenbruch an und führte dort die Mannschaft zur Meisterschaft in der Kreisliga B.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben