Fußball

VfB Frohnhausen beendet schwarze Serie gegen Rellinghausen

 VfB-Angreifer Issa Issa (r.) erzielte gegen Rellinghausen zwei Tore; links Dominik Huxholt.

VfB-Angreifer Issa Issa (r.) erzielte gegen Rellinghausen zwei Tore; links Dominik Huxholt.

Foto: Michael Gohl

Essen.  Dem Landesligisten VfB Frohnhausen gelingt mit 4:1 nach 13 Jahren erster Pflichtspiel-Sieg gegen Rellinghausen. Sonntag wartet Aufsteiger Steele.

Gut gebrüllt: Die Frohnhauser Löwen haben in der Fußball-Landesliga zum Auftakt zwei Siege eingefahren. 3:0 in Hamborn und 4:1 gegen ESC Rellinghausen, das kann sich sehen lassen. Am kommenden Sonntag könnte die Mannschaft von Trainer Issam Said die Englischen Woche abrunden mit einem Erfolg im Derby bei der SpVgg. Steele (15 .15 Uhr, Steeler Straße).

Mit dem souveränen Sieg gegen den Angstgegner Rellinghausen hat sich der VfB Frohnhausen zunächst an die Tabellenspitze gesetzt - allerdings punktgleich mit vier weiteren Teams. Mit dem verdienten Dreier gegen den ESC hat der VfB gleich zwei schwarze Serien beendet: Fünf Niederlagen in Folge hatte Frohnhausen zuletzt gegen den Stadtrivalen kassiert. Aber noch viel eindrucksvoller: Es war der erste Pflichtspiel-Sieg seit 2006 gegen diesen Kontrahenten überhaupt.

Offensivreihe mit zwei überragenden Stürmern

Issam Said, der den VfB seit 2012 trainiert, freute sich über die Effektivität seiner Offensivreihe: „Wir haben vorne mit unseren Angreifern Issa Issa und Kevin Zamkiewicz eine überragende Qualität. Dazu stehen wir momentan hinten sehr kompakt und lassen kaum Torchancen zu.“ Trotz des überzeugenden Saisonstarts sieht Said noch viel Steigerungspotenzial: „Wir haben gegen Rellinghausen nicht unsere beste Partie abgeliefert und sollten uns von dem Ergebnis nicht blenden lassen. Am Sonntag erwartet uns das nächste Essener Derby.“

In Steele sind die Frohnhauser gegen den Aufsteiger allerdings vom Papier her favorisiert. Gleichwohl warnt Issam Said: „Steele ist ein unangenehmer Gegner mit einer kompakten Defensive und schnellem Umschaltspiel.“ Der VfB-Coach hofft, dass sein Team gegen die Truppe von Dirk Möllensiep, mit dem er eine enge Freundschaft pflegt, konzentriert agiert und den Saisonstart vergolden kann: „Sollten wir auch diese Partie für uns entscheiden, wäre natürlich der Traumstart perfekt.“

Tore: 1:0 Laskowski (8.), 2:0 Issa Issa (48.), 2:1 Hoffmann (54.), 3:1 Zamkiewicz (71.), 4:1 Issa (76.).

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben