Fußball-Kreisliga A 1

23:0 Tore für die beiden Erler Teams in der Staffel 1

Christopher Rausch (rechts) gelangen beim 13:0-Kantersieg der Spvgg Erle 19 vier Treffer.

Christopher Rausch (rechts) gelangen beim 13:0-Kantersieg der Spvgg Erle 19 vier Treffer.

Foto: Felix Hoffmann

Gelsenkirchen.  Die Eintracht siegt in der Staffel 1 der Fußball-Kreisliga A mit 10:0, die Spvgg 19 legt sogar noch drei Treffer drauf und gewinnt mit 13:0.

Die beiden Erler Mannschaften zeigten sich in der Staffel 1 der Fußball-Kreisliga A in Torlaune. Die Eintracht siegte mit 10:0, die Spvgg 19 legte sogar noch drei Treffer drauf und gewann mit 13:0.


YEG Hassel II – Eintracht Erle0:10
Erles Co-Trainer Frank Borkowitz konnte seinem gesundheitlich angeschlagenen Chef Jürgen Siska eine frohe Kunde übermitteln. „Wir haben ein gutes Spiel abgeliefert und waren des Hasselern in allen Bereich überlegen“, teilte er nach dem 10:0 am Lüttinghof mit. Dennis Furgoll traf dreimal (32., 40., 49.). Außerdem waren Nico Kytzia (15., 26.), Lukas Miersch (54.), Kaan Aydin (60., Eigentor), Mateusz Ciuberek (77.), Fabio Bogner (82.) und Richard Schaub (87.) erfolgreich.


SC Schaffrath – Westfalia Buer4:2
Die erste Hälfte begeisterte Schaffraths Trainer Andreas Pick. „Leider konnten wir diese Leistung nach der Pause nicht mehr bestätigen“, meinte er nach dem verdienten Sieg gegen den Nachbarn von der Lohmühle. Nach Toren von Emmanuel-Dimitrios Tsouvalas (12.), Marius Franke (17.), Dominik Haarmann (40.) und Berat Belge (44.) sowie einem Gegentreffer von Tim Roeder (5.) lag sein Team zur Halbzeit mit 4:1 vorne. Nach Westfalias zweitem Treffer durch Ogün Sönmez (48.) lief auf beiden Seiten nicht mehr viel.


Beckhausen 05 – Kirchhellen II3:1
Beckhausen musste lange um den verdienten Sieg bangen. Kevin Wrede netzte zweimal ein (3., 51.) und sah später Gelb-Rot (60.). André Treude machte den Deckel auf die drei Punkte (90.). Der VfB II traf in der 54. Minute.


Pr. Gladbeck II – SSV Buer II5:0
„Wir sind wieder um eine Erfahrung reicher“, klagte Buers Trainer René Dijkstra. Niklas Krämer sah Rot (79.). Die Gegentore fielen in der 20., 29., 40., 88. und 89. Minute.


Adler Ellinghorst – BV Horst-Süd1:5
Der Gast aus Horst-Süd hatte bei den schwachen Ellinghorstern leichtes Spiel. Ärgerlich war nur die Rote Karte für Vetim Dana (87.). Die Torschützen: Ibrahim Basatli (42., Strafstoß), Durdu Ceran (45.) und dreimal Justin Lüger (71., 79., 89.).


Spvgg Erle 19 – BV Rentfort II13:0
Irgendwann machte es selbst den Veilchen keinen Spaß mehr. Sie waren einfach zu überlegen. Bezeichnend: Torhüter Benjamin Baschek brauchte nicht einmal ernsthaft einzugreifen. „Man sollte dieses 13:0 deshalb auch nicht überbewerten“, meinte Erles Trainer Rainer Sowa. Für sein Team trafen Christopher Rausch (6., 22., 55., 58.), Pascal Becker (11., 15., 67.). Martin Masnitza (77., 83., 90.), Daniel Schmitz (47.), Marc-Andre Schüßler (53.) und Matthias Redenz (59., Eigentor).


Gençlerbirliği Resse – Horst 595:2
Die Horster machten Gençlerbirliği das Leben schwerer als erwartet. Sie hielten zumindest in der ersten Halbzeit sehr gut mit. Eine Rote Karte für Erkan Aykan versetzte ihnen jedoch den Knockout (76.). „Letztlich haben die Resser verdient gewonnen“, gab 59-Coach Tobias Bergforth zu. Für sein Team trafen Christian Keiser (56., Foulelfmeter) und Jens Burczak (68.). Die Tore für Gençlerbirliği Resse teilten sich Mehmet Mercan (45.), Adem Kurti (54.), Baris Uysal (62.), Semih Cetin (83.) und Ali Vural (87.).

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben