Fußball

Der Erler SV 08 hat wieder eine zweite Mannschaft

Foto: Frank Oppitz

Erle.  Nach anderthalb Jahren wird der Erler SV 08 wieder eine zweite Mannschaft stellen – und die träumt ein bisschen vom Aufstieg in die Kreisliga B.

Knapp anderthalb Jahre ist es nun her, dass Fußball-Bezirksligist Erler SV 08 seine zweite Mannschaft aus der Kreisliga C zurückgezogen hat. Doch in der kommenden Saison schickt der Forsthaus-Klub wieder eine Reserve in der untersten Spielklasse ins Rennen. Trainer Michael Czerwinski ließ seine Kontakte spielen und stellte eine komplett neue Mannschaft aus ehemaligen Null-Achtern, Talenten aus der eigenen A-Jugend, die Michael Czerwinski ebenfalls trainiert, und weiteren auswärtigen Spielern zusammen.

Nachdem Michael Czerwinski in der vergangenen Saison sowohl die A 1 als auch die A 2 der Erler betreut hat, wird er, da er die A 2 an Marco Kuczenski weitergibt, also auch in dieser Spielzeit zweimal pro Wochenende an der Seitenlinie stehen. Warum sich der 26-Jährige dies erneut antut? „Zum einen möchte ich den Spielern aus meiner A-Jugend eine Perspektive beim ESV bieten, denn nicht jeder von ihnen schafft es direkt bei der ersten Mannschaft.

Czerwinski: „Der Aufstieg im ersten Jahr wäre natürlich ein Traum“

Zum anderen ist Null-Acht einfach eine Herzensangelegenheit für mich – genau wie für die vielen Spieler, die aus Liebe zum Verein zurück zum Forsthaus gekommen sind“, erklärt der junge Coach, der ursprünglich als Spielertrainer auftreten wollte, sich aufgrund eines Knorpelschadens aber nun wieder auf den Trainerjob konzentrieren will.

Unter den Neuen sind auch viele, die bereits in höheren Ligen Erfahrung gesammelt haben. Ist der Aufstieg in die Kreisliga B also das Ziel? „Das ist kein Muss. Aber mit der Qualität, die wir haben, und unserem breiten Kader wollen wir schon oben mitspielen. Der Aufstieg im ersten Jahr wäre natürlich ein Traum“, sagt Michael Czerwinski.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben