LEICHTATHLETIK

Ein Trio vertritt den FC Schalke 04 in Leipzig

Toni Riediger kam in den vergangenen beiden Jahren bei der Hallen-DM über 1500 Meter ins Finale, belegte dort die Plätze zwölf und sechs. 

Toni Riediger kam in den vergangenen beiden Jahren bei der Hallen-DM über 1500 Meter ins Finale, belegte dort die Plätze zwölf und sechs. 

Foto: S04

Gelsenkirchen.   Denise Schumacher, Luisa Schraps und Toni Riediger starten am Wochenende bei den Deutschen Hallenmeisterschaften jeweils über 1500 Meter.

Wenn am kommenden Wochenende die Deutschen Hallenmeisterschaften der Leichtathleten in Leipzig stattfinden, gehen auch drei Aktive des FC Schalke 04 dort an den Start – und alle starten auf der gleichen Strecke in der restlos ausverkauften Arena. Über 1500 Meter haben sich Toni Riediger, Denise Schumacher und Luisa Schraps qualifiziert und geben sich vor ihren Saisonhöhepunkt sehr optimistisch.

Denise Schumacher

1500 Meter
Bestleistung:
4:26,34 Minuten,
Saisonbestzeit: 4:33,31 Minuten


Mit Denise Schumacher und Luisa Schraps haben sich gleich zwei junge Damen über 1500 Meter qualifiziert und vertreten die Farben des FC Schalke 04 in einem 19-köpfigen Feld in Leipzig. Eine von ihnen ist Denise Schumacher, die erst jüngst den NRW-Titel gewinnen konnte und daher selbstbewusst die Reise nach Leipzig antreten kann. Schumacher: „Ich freue mich auf meine ersten deutschen Meisterschaften bei den Erwachsenen. Das Training läuft gut und die letzten Wettkämpfe haben mir Sicherheit gegeben. Ich werde mein Bestes geben und vielleicht reicht es dann sogar für den Finaleinzug.“

Luisa Schraps

1500 Meter
Bestleistung:
4:35,37 Minuten
Saisonbestzeit: 4:35,37 Minuten


Auch für Luisa Schraps sind es die ersten deutschen Meisterschaften in der Frauenklasse. In dieser Hallensaison steigerte sie bereits ihre Bestzeiten über 800 Meter und 1500 Meter. Schraps: „Es wäre schön, wenn ich noch einmal meine Bestzeit angreifen kann. So oder so wird es aber eine tolle Erfahrung, sich mit den besten deutschen Läuferinnen messen zu können. Mich freut es außerdem sehr, dass meine Familie auch in der Halle sein wird, um mich zu unterstützen.“

Toni Riediger

1500 Meter
Bestleistung:
3:44,77 Minuten
Saisonbestzeit: 3:51,67 Minuten


An die letzten deutschen Hallenmeisterschaften in der sächsischen Landeshauptstadt erinnert sich Toni Riediger nicht gerne zurück. „Ich habe mit Leipzig noch eine Rechnung offen und möchte besser abschneiden als vor zwei Jahren“, sagt er. Damals belegte er im Finale den zwölften Rang und versucht auch in diesem Jahr wieder, den Vorlauf überstehen. Riediger: „Ich habe gerade mein Studium abgeschlossen und kann befreit und ohne zusätzlichen Druck an den Start gehen. Für das Finale möchte ich mich erst einmal qualifizieren und dann werden die Karten neu gemischt.“

Bei der Hallen-DM 2018 in Dortmund belegte er im Finale den sechsten Platz in 3:53,30 Minuten. Insgesamt haben in diesem Jahr 25 Männer über 1500 Meter gemeldet, von denen die besten zwölf am Sonntag um die Medaillen laufen.

Vorläufe am Samstag

Los geht es am Samstag um 13.15 Uhr mit den Vorläufen über 1500 Meter der Frauen. 15 Minuten später startet Toni Riediger mit seinem Vorlauf. Die Finals werden am Sonntag um 15 Uhr (Frauen) und 15.15 Uhr (Männer) ausgetragen. Fotos: Kleine-Büning (2)/ Schmidtke

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben